Mundgeruch – 5 Abhilfemaßnahmen

Während Sie versuchen, ein wirksames Mittel gegen Mundgeruch zu finden, müssen Sie den Grund für den Mundgeruch genau untersuchen, damit er richtig behandelt werden kann. Mundgeruch ist weit verbreitet und es ist beruhigend zu wissen, dass es ein Heilmittel gibt womit Mundgeruch wirksam bekämpft werden kann.

Einige der Hauptursachen für übel riechenden Atem sind Lebensmittel, orale Bakterien, Zahnprothesen, Mundtrockenheit und Rauchen. Jeder einzelne dieser Faktoren verursacht entweder kurzfristigen oder chronischen Mundgeruch. Glücklicherweise gibt es auch für jede dieser Erkrankungen eine Heilung.

  1. Bakterien im Mund

Die Hauptursache für Mundgeruch sind Bakterien im Mundraum, die durch routinemäßiges und effektives Reinigen mit Zahnseide, Zähneputzen und routinemäßiges Schaben der Zunge vollständig ausgerottet werden können. Oralbakterien, wie ihr Name schon sagt, befinden sich im Mund, und die Zunge ist einer ihrer Lieblingsplätze. Sie müssen Speisereste und Zahnbelag aus dem Mund entfernen, um sicherzustellen, dass sich die Bakterien nicht in Ihrem Mund festsetzen. Durch regelmäßiges Reinigen mit Zahnseide und Bürsten könnten die Bakterien im Mund und der daraus resultierende Mundgeruch vollständig beseitigt werden.

  1. Durch Lebensmittel verursachter Mundgeruch

Nahrungsmittel wie Knoblauch und Zwiebeln verursachen kurzfristig Mundgeruch, und dieser Geruch kann durch den Verzehr von Lebensmitteln wie Nelken, Petersilie und Pfefferminz- oder Fenchelsamen überdeckt werden. Dieser Geruch kann nur überdeckt werden, da er seinen Ursprung im Darm hat und man einen ganzen Tag warten muss, bis den üblen Geruch auf natürliche Weise beseitigen.

  1. Durch Rauchen verursachter Mundgeruch

Rauchen ist eine Hauptursache für chronisch übelriechenden Atem als Folge des Tabakgeruchs und auch, weil es Ihr Zahnfleisch und Ihre Zähne anfällig für Krankheiten macht, die zu Mundgeruch führen. Der beste Weg, das Risiko von Mundgeruch aufgrund des Rauchens zu eliminieren, ist, so schnell wie möglich damit aufzuhören.

  1. Mundgeruch und Zahnprothesen

Auch Zahnprothesen können zu Mundgeruch führen, wenn sie nicht richtig gereinigt werden. Lebensmittelpartikel können sich in den Zahnprothesen festsetzen, und wenn sie nicht ordnungsgemäß gereinigt werden, fördern diese Lebensmittelpartikel das Wachstum von Bakterien im Mund, die zu Mundgeruch führen. Dies ist einer der Hauptgründe dafür, dass man den Mund nach jeder Mahlzeit richtig gurgeln muss.

  1. Durch Mundtrockenheit verursachter Mundgeruch

Kurzfristiger wie auch chronischer Mundgeruch kann auch durch Mundtrockenheit verursacht werden, da die Feuchtigkeit im Mund dazu beiträgt, ihn sauber zu halten. In einem trockenen Mund können die Bakterien nicht wegbewegt werden. Daher ist es ratsam, täglich die vorgeschriebene Menge an Flüssigkeit zu trinken, um die Mundbakterien wegzuspülen. Um Mundgeruch vorzubeugen, sind bei trockenem Mund Bürsten und Verwendung von Zahnseide obligatorisch.

Die einzige Möglichkeit, Mundgeruch zu beseitigen, besteht darin, die Ursache des übelriechenden Atems richtig zu identifizieren. Wenn Sie einmal ein Heilmittel gefunden haben, das Mundgeruch erfolgreich bekämpft, wird es Ihnen wie ein ganz neues Leben vorkommen.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Diese Informationen werden nicht von einem Arzt präsentiert und dienen nur zu Aufklärungs- und Informationszwecken. Der Inhalt ist nicht als Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung gedacht. Suchen Sie immer den Rat Ihres Arztes oder eines anderen qualifizierten Gesundheitsversorgers, wenn Sie Fragen zu einer medizinischen Erkrankung haben. Missachten Sie niemals einen professionellen medizinischen Rat oder zögern Sie nicht, ihn wegen etwas, das Sie gelesen haben, einzuholen.

 

Wie man den Mundgeruch in Britisch-Kolumbien heilt

Egal, ob Sie in Britisch-Kolumbien oder in Timbuktu wohnen, Mundgeruch ist ein echtes Problem. Mundgeruch beeinträchtigt so viele Aspekte des Lebens wie die Fähigkeit einer Person, sein Job, seine Fähigkeit, Kontakte zu knüpfen und Freundschaften zu schließen, diesen besonderen Menschen zu finden und ein blühendes Liebesleben zu genießen und viele andere Dinge mit ähnlichem Charakter. Mundgeruch in Britisch-Kolumbien ist nur eine andere Art von übelriechendem Atem, und das einzig Wichtige ist, wie man damit umgeht.

Konsultieren Sie einen Spezialisten

Der Mundgeruch in Britisch-Kolumbien ist berüchtigterweise schwer zu heilen. Meistens ist er wird es notwendig, einen auf Mundgeruch in Britisch-Kolumbien spezialisierten Arzt aufzusuchen, der hatte viel Erfahrung in der Behandlung, um erfolgreich geheilt zu werden. Wenn Sie können, können Sie die Beratung durch einen normalen Arzt oder sogar einen Assistenzarzt, aber falls Sie diese Möglichkeiten nicht haben, suchen Sie den Zahnarzt auf und finden Sie heraus, ob er Ihnen im Umgang mit dieser Erkrankung helfen kann.

Ein Besuch bei einem Spezialisten für Mundgeruch in Britisch-Kolumbien ist auf jeden Fall eine gute Idee. Gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch machen einen weitaus größeren Teil des allgemeinen Wohlbefindens aus, als Sie sich jemals vorstellen konnten.

Lindern Sie es selbst

Falls Sie in Britisch-Kolumbien ansässig sind, denken Sie daran, dass Mundgeruch dort auf die gleiche Weise geheilt wird wie anderswo. Stellen Sie sicher, dass Ihr Mund so hygienisch wie möglich ist, indem Sie regelmäßig Zahnseide benutzen und die Zahnzwischenräume täglich putzen und Ihren Mund mit antimikrobiellem Mundwasser spülen. Abgesehen von der erfolgreichen Heilung von Mundgeruch in Britisch-Kolumbien gewährleisten diese Praktiken auch die gute Gesundheit Ihres Zahnfleisches und Ihrer Zähne, was ein wichtiger Aspekt dafür ist, dass Ihr Körper in der bestmöglichen Form ist.

Verzweifeln Sie nicht

Unabhängig davon, ob Sie in Britisch-Kolumbien oder Timbuktu wohnen, denken Sie daran, dass Mundgeruch genauso heilbar ist wie anderswo. Um das ideale Heilmittel für Sie zu finden, müssen Sie erkennen, welcher Teil Ihrer Ernährung oder Ihres Lebensstils den übel riechenden Atem verursacht, und nachdem Sie den Kern des Problems erkannt haben, stehen Ihre Chancen, von Mundgeruch vollständig geheilt zu werden, wirklich gut.

 Überlassen Sie die Behandlung von Mundgeruch Ihrem Zahnarzt

Mündliche Erfrischungen machen sehr viel Sinn. Es kann sein, dass ein besonders scharfer Gegenstand in den Lebensmitteln enthalten ist, die Sie außerhalb Ihres Hauses essen, oder dass Sie eine Schwäche für Knoblauch oder Zwiebeln haben. Es fällt Familienmitgliedern und Freunden schwer, den Mut aufzubringen, Ihnen mitzuteilen, dass Sie an Mundgeruch leiden könnten, aber ein Zahnarzt hätte keine Skrupel, dies zu tun. Ohne Rezept aus dem Regal gekaufte Munddusche ist ohnehin kein Heilmittel. Kurzfristige Linderung reicht einfach nicht aus, wenn die Erkrankung häufig wiederkehrt oder scheinbar nichts mit den Essgewohnheiten zu tun hat.

Jeder Zahnarzt müsste die inneren Oberflächen Ihres Mundes gründlich untersuchen, um herauszufinden, ob Sie an Mundgeruch leiden, bevor Sie sich für eine Reihe von Behandlungen entscheiden. Manchmal könnte es ausreichen, mehr Wasser zu trinken oder einfach Kaugummi zu kauen, um das Problem der Mundtrockenheit zu beseitigen, bei dem sich die übel riechenden Substanzen beim Ausatmen konzentrieren. Obwohl es meist Kinder sind, die sich inakzeptable Putzgewohnheiten angewöhnt haben, können auch Erwachsene manchmal nachlässig sein. Regelmäßiges Schaben der Zunge und das Entfernen von Nahrungsteilchen, die zwischen den Zähnen stecken, sind einige Gewohnheiten, die das Auftreten von Mundgeruch stark reduzieren können. Ein Zahnarzt ist in der Lage, mit der Zeit angesammelten Zahnbelag zu entfernen, Zahnfleischerkrankungen zu heilen und Antibiotika zur Behandlung von Mundgeruch zu empfehlen.

Behandlung von Mundgeruch jenseits des Mundes

Zahnärzte können nicht alle Halitosis-Fälle allein behandeln. Die Erkrankung des Zahnfleisches kann sehr verschanzt sein und könnte die Aufmerksamkeit eines Spezialisten erfordern. Aber nicht alle Fälle von Mundgeruch haben ihre Genese im Mund. Ein Zahnarzt könnte einen Patienten, der an Mundgeruch leidet, in eine Arzt, um bei der Heilung einer allgemeinen Ursache zu helfen.

Ketone sind Geruchsstoffe, die normalerweise mit Schweiß, Urin und auch mit dem Ausatemhauch ausgeschieden werden. Wenn eine Person an Diabetes leidet, nichts gegessen hat oder wenn ihre Kohlenhydrataufnahme unzureichend ist, baut sich der Ketonspiegel im Blut auf. Da Ketose tödlich sein kann, könnte Halitosis ein Indikator für eine viel ernstere Erkrankung sein. Aus diesem Grund erfordern alle Fälle von chronischem Mundgeruch ärztliche Behandlung.

Glücklicherweise ist die Behandlung von Mundgeruch relativ einfach, wenn der Grundursprung identifiziert ist. Sie kann jedoch erneut auftreten, wenn der Patient sich weigert, den Empfehlungen zu folgen oder seine persönlichen Gewohnheiten zu ändern, die das Problem überhaupt erst verursacht haben. Da Mundgeruch jederzeit zuschlagen kann, bedeutet eine einmalige Heilung nicht, dass er nie wieder auftreten wird. Es ist ideal, wenn sich ein Familienmitglied oder ein enger Freund regelmäßig untersuchen lässt und nie einen Termin beim Zahnarzt verpasst.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Diese Informationen werden nicht von einem Arzt präsentiert und dienen nur zu Aufklärungs- und Informationszwecken. Der Inhalt ist nicht als Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung gedacht. Suchen Sie immer den Rat Ihres Arztes oder eines anderen qualifizierten Gesundheitsversorgers, wenn Sie Fragen zu einer medizinischen Erkrankung haben. Missachten Sie niemals einen professionellen medizinischen Rat oder zögern Sie nicht, ihn wegen etwas, das Sie gelesen haben, einzuholen.

 

Volksheilmittel gegen Mundgeruch

Im Laufe der Jahre hat es viele Volksheilmittel gegeben, die zur Bekämpfung von Mundgeruch eingesetzt wurden. Ob sie wirken oder nicht, hängt von Ihnen ab. Eines der beliebtesten Volksheilmittel ist die Verwendung von Apfelessig. Schlucken Sie nach jeder Mahlzeit einen Esslöffel Apfelessig, entweder pur oder verdünnt in einem Glas Wasser. Das bekämpft nicht nur Ihren Mundgeruch, sondern hilft Ihnen auch bei der Verdauung Ihrer Mahlzeit.

Putzen Sie Ihre Zähne mit Backpulver, um Ihren Mundgeruch zu verringern oder zu beseitigen. Backpulver hilft, die Säuren in Ihrem Mund zu neutralisieren, die das Wachstum von Bakterien fördern können. Sie können auch nach Zahnpasten suchen, die mit Wasserstoffperoxid hergestellt sind, um die gleichen Ergebnisse zu erzielen.

Wasserstoffperoxid ist auch hilfreich, um Ihre Nebenhöhlen gesund zu halten. Infizierte Nasennebenhöhlen können zu Mundgeruch führen, der sehr unangenehm ist. Verdünnen Sie das Wasserstoffperoxid (verkauft in Apotheken bei einer Stärke von 3%) mit etwa 50% Wasser. Geben Sie etwa fünf bis zehn Tropfen der Lösung in jedes Nasenloch, wobei darauf zu achten ist, tief einzuatmen.

Das Gurgeln mit Salzwasser ist eine weitere Möglichkeit, die Bakterien in Ihrem Mund auszuspülen. Sie gurgeln auch Nahrungspartikel und Schleim aus, die zu Mundgeruch führen können. Stellen Sie sicher dass man tief in den Rachen gurgelt, so dass die Mandeln gespült werden.

 Eine einfache Heilung für Mundgeruch mit Zantac

Die Behandlung der Grundursache des Mundgeruchs wird dazu beitragen, das Problem auszumerzen, und der Schlüssel dazu ist, die Hauptursache für den Mundgeruch herauszufinden. Verdauungsprobleme wie Übersäuerung können Mundgeruch verursachen, und eine einfache Ameisensäure hilft, den Mundgeruch zu beseitigen.

Mundgeruch wird durch Magengeschwüre verursacht

Manchmal kann ein bestimmtes Bakterium im Körper auch andere Probleme wie Verdauungsstörungen verursachen. Ein häufiges Problem ist das von Magengeschwüren, bei denen die Person Reflux und auch Erbrechen hat. Das liegt auch an der Säure im Magen und der unverdauten Nahrung, die unverdaut bleibt und Gase im Magen entstehen lässt, die bis zum Mund gelangen. Dies führt zu Mundgeruch. Die Heilung dafür ist jedoch ziemlich einfach, da ein Medikament wie Zantac das Problem unter Kontrolle bringen und auch den Mundgeruch beseitigen kann.

Wie heilt Zantac Mundgeruch?

Zantac hilft, den Säuregehalt im Magen zu heilen, der das Geschwür verschlimmert. Damit wird die Herzverbrennung und Reflux wird reduziert und stoppt auch die Gerüche, die von diesen Gasen im Magen ausgehen. Abgesehen von Zantac kann auch ein Antibiotikum verschrieben werden, um die Bakterien im Magen zu behandeln, und das Geschwür verschwindet ebenfalls. Mit dieser Kombination wird bei der Behandlung des Problems auch der Mundgeruch geheilt. Die Hauptsache ist, die Ursache des Mundgeruchs herauszufinden und ihn zu behandeln, anstatt nur äussere Lösungen zu finden.

Konsultieren Sie einen Arzt für das Problem

Wenn eine Person ein chronisches Problem mit ihrer Gesundheit hat, ist es immer ratsam, ihren Hausarzt aufzusuchen, damit er die zugrunde liegende Ursache des Problems herausfinden kann. Ähnlich verhält es sich, wenn eine Person Mundgeruch hat, begleitet von Herzbeschwerden und anderen Verdauungsproblemen wie Erbrechen, dann ist es besser, nicht nur Hausmittel auszuprobieren, sondern fachkundigen Rat einzuholen. Der Arzt wird wahrscheinlich einige Tests durchführen lassen, um das Problem zu diagnostizieren, das den Mundgeruch und die Herzverbrennung verursacht. Sollte sich bestätigen, dass es sich um ein Verdauungsproblem handelt, wird Zantac sofort Abhilfe schaffen.

Obwohl Zantac rezeptfrei erhältlich ist, hat es verschiedene Stärken, und es ist besser, den Arzt zu konsultieren, bevor Sie es für sich selbst kaufen. Wenn es jedoch zu einer Verzögerung beim Arztbesuch kommt, können Sie mit der Einnahme des Medikaments beginnen, während Sie auf die endgültige

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Diese Informationen werden nicht von einem Arzt präsentiert und dienen nur zu Aufklärungs- und Informationszwecken. Der Inhalt ist nicht als Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung gedacht. Suchen Sie immer den Rat Ihres Arztes oder eines anderen qualifizierten Gesundheitsversorgers, wenn Sie Fragen zu einer medizinischen Erkrankung haben. Missachten Sie niemals einen professionellen medizinischen Rat oder zögern Sie nicht, ihn wegen etwas, das Sie gelesen haben, einzuholen.

 

 

Mittel gegen Mundgeruch für den Hausgebrauch

12Mundgeruch wird zu einem sozialen Problem für jeden, der darunter leidet. Sie können sich den Menschen nicht nähern, ohne sich zu schämen, und sie sind sich immer dieses kurzen Kommens bewusst. Manche Menschen können es sich nicht leisten, zu Ärzten zu gehen, und manche gehen einfach nicht gerne zu ihnen, vor allem nicht zu Zahnärzten. Für diese Kategorie von Menschen gibt es Hausmittel, die eine gewisse Hilfe sein könnten, vielleicht nicht bei der Heilung des Problems, aber zumindest bis zu einem gewissen Grad.

Gründliche Reinigungsgewohnheiten

Eine gute Mundhygiene und die Aufrechterhaltung sauberer Zahngewohnheiten ist die erste Abhilfe. Daher ist es unerlässlich, die Zähne nach jeder Mahlzeit zu putzen und mindestens einmal täglich Zahnseide zu benutzen. Wenn Sie diese minimale Maßnahme nicht durchführen können, zeigt dies, dass Sie sich des Problems entweder nicht bewusst sind oder sich nicht mit dem Versuch einer besseren Mundhygiene belästigen lassen wollen. Dies wäre der erste Schritt, um Ihnen zu helfen, Ihren Mundgeruch loszuwerden.

Avocado-Essen hilft gegen Mundgeruch

Diesen Trick kennen nicht viele, aber der Verzehr von Avocado kann Mundgeruch erheblich reduzieren. Natürlich sollten Sie sich daran nicht überessen. Diese Frucht ist leicht in jedem Lebensmittelgeschäft erhältlich und kann das Problem des schlechten Atems zu einem großen Teil wirksam bekämpfen.

Reduzieren Sie Ihre Proteinzufuhr

Wenn Sie sich bewusst sind, dass Sie Mundgeruch haben, dann sollten Sie auch den Grund dafür herausfinden. Vielleicht essen Sie eiweißreiche Nahrung wie zu viel Steak oder Huhn und Fleisch. Dies verstärkt den Mundgeruch auf jeden Fall. Stellen Sie stattdessen auf mehr Gemüse und frisches Obst um und sehen Sie, wie sich Ihr Zustand verbessert. Wenn Sie Ihre Essgewohnheiten ändern, werden Sie den Mundgeruch reduzieren oder sogar ganz loswerden.

Trinken Sie mehr Wasser

Eine weitere häufige Ursache für Mundgeruch ist ein trockener Mund. Mehr Wasser zu trinken hilft nicht nur dabei, sondern hilft auch bei vielen anderen medizinischen Problemen. Sie können Wasser direkt konsumieren oder viel Wasser mit Früchten und Säften zu sich nehmen, um die Menge der Flüssigkeitsaufnahme regelmäßig zu erhöhen. Es ist ratsam, Trinkwasser in einer abgemessenen Flasche zu trinken und darauf zu achten, dass man dieses Wasser zu Ende trinkt. Auf diese Weise werden Sie sich der Menge des konsumierten Wassers bewusst und können versuchen, die Wassermenge jeden Tag ein wenig zu erhöhen.

Pflanzliche Heilmittel gegen schlechten Atem

Es gibt viele Menschen, die schwören, dass pflanzliche Heilmittel gegen Mundgeruch wirken. Wenn Sie unter Mundgeruch leiden, sollten Sie vielleicht einige der folgenden pflanzlichen Produkte ausprobieren, um zu sehen, ob Sie es können einen süßeren Atem fördern:

 

  • Anis: Anissamen sind Samen mit Lakritzgeschmack, die sowohl die Bakterien in Ihrem Mund abtöten als auch den Geruch überdecken können. Andere Samen zum Ausprobieren sind Fenchel, Dill oder Kardamom.

 

  • Gewürznelken: Gewürznelken sind als starkes Antiseptikum bekannt. Machen Sie sich ein Nelken-Mundwasser, das Sie zweimal am Tag verwenden können. Geben Sie 3 ganze Nelken in zwei Tassen kochendes Wasser. Lassen Sie diese Mischung etwa 20 Minuten lang ziehen. Gießen Sie die Mischung durch ein Sieb und geben Sie die Flüssigkeit in ein Glas.

 

  • Zitrone: Nehmen Sie eine Zitronenspalte und streuen Sie ein wenig Salz auf den Anschlag. Saugen Sie an der Zitronenspalte, bis die Säfte weg sind. Dies hilft, Mundgeruch zu stoppen, nachdem Sie Zwiebeln oder Knoblauch gegessen haben.

 

  • Petersilie: Versuchen Sie, ein paar Zweige Petersilie zu kauen. Petersilie wird seit Tausenden von Jahren zur Förderung eines gut riechenden Atems verwendet. Minze wirkt genauso gut wie Petersilie.

 

  • Fenchel: Es gibt zwei Möglichkeiten, wie man Fenchel zur Bekämpfung von Mundgeruch einsetzen kann: (1) Kauen Sie die Blätter langsam, so dass sich Speichel im Mund ansammelt, oder (2) nehmen Sie eine Fenchelkapsel (in Reformhäusern erhältlich) und öffnen Sie sie, wobei Sie den Inhalt mit Backpulver mischen, so dass Sie eine Paste erhalten. Verwenden Sie diese Paste, um Ihre Zähne, Ihr Zahnfleisch und Ihre Zunge zu putzen.

 

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Diese Informationen werden nicht von einem Arzt präsentiert und dienen nur zu Aufklärungs- und Informationszwecken. Der Inhalt ist nicht als Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung gedacht. Suchen Sie immer den Rat Ihres Arztes oder eines anderen qualifizierten Gesundheitsversorgers, wenn Sie Fragen zu einer medizinischen Erkrankung haben. Missachten Sie niemals einen professionellen medizinischen Rat oder zögern Sie nicht, ihn wegen etwas, das Sie gelesen haben, einzuholen.

 

Wie man Mundgeruch heilt

Ursachen für Mundgeruch

Mundgeruch wird in der Regel durch Bakterien verursacht, die sich in Ihrem Mund bilden und sich von den Nahrungspartikeln ernähren, die nach einer Mahlzeit zwischen Ihren Zähnen zurückbleiben. Der beste Weg, um sicherzustellen, dass Ihr Mund nach einer Mahlzeit sauber ist, sich die Zähne zu putzen. Versuchen Sie, dies nach jeder Mahlzeit zu tun, um zu verhindern, dass sich die Bakterien ansammeln. Dies ist der beste Weg, um Mundgeruch vorzubeugen.

Nahrungsmittel, die in den Zähnen stecken bleiben, lassen die Bakterien wachsen und machen dies zu einem chronischen Problem, wenn es nicht sofort angegangen wird. Dieses Problem besteht eher bei Fleischessern als bei denen, die nur für Vegetarier. Die Bakterien gedeihen auf dem Fleisch, das nach einer Mahlzeit zwischen den Zähnen im Mund verbleibt.

 Die besten Möglichkeiten, den Mund sauber zu halten und Mundgeruch zu vermeiden

Die Plaquebildung auf den Zähnen ist ein weiterer Bereich, in dem die Bakterien gedeihen und die Ursache für Mundgeruch sind. Der Zahnbelag kann auch unter das Zahnfleisch gelangen und könnte, wenn er nicht behandelt oder sofort entdeckt wird, schwerwiegende Zahnprobleme verursachen. Wenn Sie Ihre Zähne mehrmals am Tag gründlich putzen, werden alle Probleme, die Mundgeruch verursachen, beseitigt und können ganz verschwinden.

Es ist sehr wichtig, jeden Tag Zahnseide zu benutzen. Auf diese Weise hat der Zahnbelag keine Chance, sich auf Ihren Zähnen und unter dem Zahnfleisch abzulagern. Eine weitere wichtige Methode, Mundgeruch loszuwerden, besteht darin, zu verhindern, dass die Bakterien Nahrung aufnehmen und sich in Ihrem Mund vermehren. Am besten ist es, dafür zu sorgen, dass sich nach einer Mahlzeit keine Nahrungspartikel mehr in Ihrem Mund befinden. Natürlich ist das Putzen der Zähne und die Verwendung von Zahnseide nach jeder Mahlzeit der Schlüsselfaktor für einen sauberen Mund.

Konsultieren Sie Ihren Zahnarzt

Wenn Sie feststellen, dass Ihnen nichts davon hilft, Ihren Mundgeruch loszuwerden, dann ist es definitiv Zeit für Sie, einen Zahnarzt aufzusuchen. Der Zahnarzt könnte eine gründliche Reinigung des Mundes vornehmen und auch prüfen, ob es eine andere Ursache für den Mundgeruch gibt. Lassen Sie sich beraten, wie Sie Ihren Mund so pflegen können, wie er nach einer professionellen Reinigung war, und lernen Sie, ihn immer so zu pflegen.

Das wichtigste Heilmittel gegen Mundgeruch

Haben Sie sich gefragt, warum die Leute Ihnen oft fernbleiben, wenn Sie mit ihnen sprechen? Der Grund kann darin liegen, dass es Ihnen nicht gelungen ist, ein geeignetes Mittel gegen Mundgeruch zu finden. Vielleicht gehören Sie zu den anderen Millionen Menschen, die an Mundgeruch oder Mundgeruch leiden und immer noch kein Heilmittel für Mundgeruch finden können. Wenn übler Mundgeruch Ihre Gedanken verfolgt, dann ist es höchste Zeit, dass Sie schnell ein Heilmittel für Mundgeruch finden.

BAKTERIEN – DER GRUND FÜR MUNDGERUCH:

Fast neunzig Prozent der Halitosis-Fälle können auf Bakterien zurückgeführt werden, die sich im Mund aufhalten, und die Mehrheit dieser Bakterien sammelt sich häufig hinter der Zunge. Um Mundgeruch loszuwerden, müsste man also diese Bakterien aus ihren Verstecken im Mund und den umliegenden Bereichen entfernen.

Bakterien können sich überall in Ihrem Mund, sei es in den Spalten zwischen den Zähnen oder auf der Zunge, mit einer alarmierenden Geschwindigkeit vermehren. Dieses Wachstum wird durch den Durchgang von Nahrung durch den Mund ausgelöst. Lebensmittelteilchen neigen oft dazu, nach einer Mahlzeit im Mund zu verbleiben, insbesondere zwischen den Zähnen oder dem Zahnfleischrand, und die Bakterien blühen daraus auf. Der durch Bakterien ausgelöste Mundgeruch beginnt oft von hier aus.

ENTFERNUNG DER BAKTERIEN – WIE?

Regelmäßiges Bürsten ist die einzige Möglichkeit, unerwünschte bakterielle Organismen aus Mund und Zahnfleischrand zu entfernen. Zur Heilung von Mundgeruch gehört oft, mindestens zwei- bis dreimal täglich richtig zu bürsten und auch die Zunge zu schaben. Die Beschaffenheit der Zunge ist der bevorzugte Aufenthaltsort der Mundgeruch verursachenden Bakterien.

Eine Sache, die wir oft zur Heilung von Mundgeruch tun, ist die Verwendung von Mundspülungen oder Kaugummi, die nur zur Maskierung des Geruchs führt, und wenn die Minze oder das Kaugummi fehlen, bleibt der Mundgeruch bestehen. Auf der anderen Seite führt das Bürsten und die Verwendung von Zahnseide dazu, dass die Mundgeruch verursachenden Bakterien dauerhaft entfernt werden. Es kann ein falscher Schritt sein, den Mundgeruch durch die bloße Verwendung von Minze oder Kaugummi zu ignorieren. Regelmäßiges Bürsten mit Bürste und Zahnseide kann die einzige Heilung für Mundgeruch sein. Wenn er jedoch immer noch schwer zu handhaben scheint, kann man professionelle Hilfe wie die eines Zahnarztes in Anspruch nehmen.

Ein wirksames Heilmittel für Ihren Mundgeruch kann eine wirklich befreiende Erfahrung sein. Die Befreiung von Mundgeruch durch regelmäßige und angemessene Mundhygiene kann Ihnen ermöglichen, mit überschäumender Zuversicht zu sprechen. Man sagt, dass einer von vier Personen an Mundgeruch leidet. Beeilen Sie sich also und werden Sie ihn los, wenn Sie nicht diese Person sein wollen.

 

Lösungen für Mundgeruch

Wenn es um schlechten Atem geht, sind die natürlichen Heilmittel, an die die meisten Menschen denken, die Verbesserung ihrer Bürst- und Zahnseide-Routine. Eine ausgewogene Ernährung kann jedoch auch eine große Rolle bei der Beseitigung Ihrer Mundgeruchsprobleme spielen. Ein effizient arbeitendes Verdauungssystem kann die Menge der Bakterien in Ihrem Körper, die die Ursache für Gerüche sind, stark reduzieren.

Acidophilus ist etwas, von dem Sie sicherstellen sollten, dass Sie genug davon in Ihrer Ernährung haben. Studien zeigen, dass ein Ungleichgewicht von Bakterien in Ihrem Darm zu Ihrem Mundgeruch beitragen kann. Eine Erhöhung der Menge an Acidophilus in Ihrem Körper kann durch den Verzehr von mehr Joghurt erreicht werden, der reich an lebenden Kulturen ist.

Vitamin C kann dazu beitragen, Ihr Zahnfleisch vor Zellschäden zu schützen und die Heilung zu beschleunigen. Mundgeruch kann oft durch Zahnfleisch verursacht werden, das sich in einem schlechten Gesundheitszustand befindet. Gute Quellen für Vitamin C sind Kohl, rote Paprika, Erdbeeren, Orangen und Kiwifrüchte.

Versuchen Sie, einen Teil des tierischen Proteins, das Sie essen, durch ballaststoffreiche Lebensmittel wie Gemüse und Obst zu ersetzen. Gemüse und Früchte können dazu beitragen, Ihren Atem zu reinigen, da sie reich an Ballaststoffen sind und große Mengen an Enzymen enthalten. Essen Sie tagsüber rohes Gemüse und Obst wie Äpfel, Birnen, Karotten und Petersilienzweige. Petersilie ist ein natürlicher Atemerfrischer, weil sie Chlorophyll enthält. Chlorophyll ist eine Chemikalie, die Pflanzen grün hält und gilt als natürliches Atemerfrischungsmittel.

Trinken Sie täglich mindestens acht Gläser Wasser, damit Ihr Mund immer feucht ist.. Sie werden auch die Keime und Bakterien ausspülen, die sich in Ihrem Mund aus Lebensmittelpartikeln ansammeln können. Gehen Sie zu Ihrem Zahnarzt, um sicherzugehen, dass Zahnfleischerkrankungen oder Karies nicht die Ursache für Ihren Mundgeruch sind. Denken Sie daran, dass Vitamin C gut zur Vorbeugung von Zahnfleischerkrankungen geeignet ist.

Eine letzte Sache, die Sie tun können, ist, ballaststoffreiche Lebensmittel zu essen, um die Verstopfung zu bekämpfen. Studien zeigen, dass regelmäßiger Stuhlgang die Giftstoffe aus Ihrem Körper entfernt, die Mundgeruch verursachen können. Wenn Sie große Mengen Fleisch essen, nehmen Sie eine Menge Bakterien in Ihren Blutkreislauf auf, die dann in Ihre Lungen gelangen und dort als Mundgeruch ausgeatmet werden. Zu den Ballaststoffquellen gehören brauner Reis, Erbsen, Feigen, getrocknete Bohnen, Weizenprodukte und Pflaumen.

Eine ausgewogene Ernährung ist ein guter Weg, um sicherzustellen, dass Ihr Körper in guter Verfassung ist und so arbeitet, wie er sollte. Dies allein kann Ihnen helfen, Ihren Mundgeruch zu beseitigen.

 

Methamphetamin kann zu Mundgeruch führen

Wie finden Sie heraus, ob Ihr Kind sie benutzt?

Eines der frühesten und häufigsten Anzeichen dafür, dass Ihr Kind möglicherweise Methamphetamin konsumiert, ist Mundgeruch. Der Atem riecht wie eine übel riechende Chemikalie. Kräftiges und häufiges Zähneputzen hilft nicht, den Mundgeruch zu beseitigen. Abgesehen davon, dass man auch die Augen auf Anzeichen untersucht, werden die Pupillen geweitet. Ein weiteres Anzeichen sind sehr trockene rissige Lippen, Nasenbluten wegen trockener Nasenlöcher und Symptome der Nebenhöhlen, da dieses Medikament geraucht oder geschnupft werden kann.

Äußere Symptome des Methamphetamin-Konsums

  • Die Person, die dieses Medikament einnimmt, verliert den Appetit, bis sie magersüchtig wird. Schlafprobleme oder Schlaflosigkeit, übertriebene Ängstlichkeit, Aggressivität, Nervosität und ständiges Geschnatter sowie eine insgesamt hyperaktive Einstellung sind Anzeichen für den Gebrauch dieser Droge. Die Person versucht vielleicht verzweifelt, den Mundgeruch durch den Gebrauch von vielen Mundspülungen, Atemerfrischern, Lutschtabletten und Atemsprays loszuwerden, aber vergeblich. Nichts kann einen Mundgeruch loswerden, der durch den Konsum von Methamphetamin hervorgerufen wird. Ganz gleich, was getan wird, um den Konsum dieser Droge zu tarnen, diese Anzeichen können nicht beseitigt werden. Sie sollten auf Anzeichen und verändertes Verhalten Ihres Kindes achten und dieser schädlichen Gewohnheit ein Ende setzen, bevor es zu spät ist, dem Kind zu helfen.

Lebensbedrohliche Nebenwirkungen von Metamphetamin

Abgesehen von Mundgeruch gibt es noch andere lebensbedrohliche Auswirkungen auf die Gesundheit. Es liegt also an Ihnen als Eltern, auf eines dieser Anzeichen zu achten und Ihrem Kind zu helfen. Andere lebensbedrohliche Symptome sind erhöhter Blutdruck und erhöhte Herzfrequenz, die sich als tödlich erweisen könnten, wenn nicht von Anfang an selbst darauf geachtet wird, den Gebrauch dieser Droge zu stoppen. Die Blutgefässe zum Gehirn werden beschädigt und die Person könnte einen Schlaganfall erleiden und sterben.

Auch nachdem Metamphetamin abgesetzt wurde, kommt es zu Veränderungen im Verhalten und zu psychotischen Symptomen bei der Person. Die Eltern sollten auf Mundgeruch achten und das Kind fragen, was das Problem ist. Sie sollten sich nicht zurückhalten oder davor zurückschrecken, das Kind über all dies zu fragen, da es Ihrem Kind nur langfristig helfen wird. Eltern sollten die Veränderungen in ihrem Kind beobachten, damit sie sich jederzeit darüber im Klaren sind, was im Leben des Kindes vor sich geht.

Schlechter Atem und proteinreiche Lebensmittel

30Nahrungsmittel mit hohem Eiweißgehalt können Ihren Mundgeruch erheblich verschlimmern. Das liegt daran, dass einige Lebensmittel mit hohem Proteingehalt Schwefelverbindungen sehr schnell wachsen lassen. Und für Sie bedeutet dies eine Umgebung in Ihrem Mund, die für Bakterien ideal ist, um zu wachsen und sich zu vermehren.

Es gibt einige Lebensmittel, die mehr zur Produktion von Schwefelverbindungen beitragen als andere Lebensmittel. Diese Lebensmittel fallen unter die Kategorie „Lebensmittel mit hohem Protein-/Aminosäuregehalt“. Milch, Käse und andere Milchprodukte stehen ganz oben auf der Liste der Lebensmittel mit hohem Eiweißgehalt, die Sie vermeiden sollten. Wenn Sie eine Laktoseintoleranz haben, werden Sie auf jeden Fall auf Milchprodukte verzichten wollen, da diese Nahrungsmittel für Bakterien länger verfügbar sind, um zu gedeihen.

Fisch ist sehr proteinreich und sollte vorerst ganz gemieden werden, um zu sehen, ob sich Ihr Mundgeruch bessert. Ersetzen Sie andere proteinhaltige Nahrungsmittel wie Tofu, damit Sie sicher sind, die täglich benötigte Menge an Protein zu erhalten. Wenn es um saure Nahrungsmittel geht, sollten Sie Kaffee meiden, bis Sie feststellen können, ob Ihr Mundgeruch durch die Nahrungsmittel, die Sie zu sich nehmen, verursacht wird. Kaffee, ob normaler oder koffeinfreier Kaffee, enthält große Mengen an Säuren. Es sind diese Säuren, die den Bakterien helfen, sich schnell zu vermehren. Kaffee kann im Mund auch einen bitteren Geschmack hinterlassen, der zu Mundgeruch beitragen kann.

Mundtrockenheit und Mundgeruch

Wenn Sie einen trockenen Mund haben, haben Sie weniger Speichel. Und weniger Speichel im Mund kann zu Mundgeruch führen. Speichel ist für die Zahn- und Mundhygiene sehr wichtig, da er die folgenden Funktionen erfüllt:

 – Speichel liefert die notwendigen Enzyme, die für die Verdauung Ihrer Nahrung benötigt werden.

– Speichel hilft, die pH-Werte in Ihrem Mund zu stabilisieren, die in der Tat die Menge der

Säuren, die vorhanden sind.

– Der Speichel liefert ausreichende Mengen an Sauerstoff, die benötigt werden, um das Gewebe in Ihrem Mund frisch und gesund.

Trockener Mund, auch bekannt als Xerostomie, bedeutet, dass Sie weniger Speichel haben. Das bedeutet, dass Sie weniger Sauerstoff im Mund haben. Wenn Sauerstoff fehlt, entsteht ein anaerobes Milieu, das perfekt für die Produktion von Bakterien ist. Bakterien im Mund erzeugen Schwefelgase, die zu Mundgeruch führen und auch einen schlechten Geschmack im Mund hinterlassen. Auch die Form Ihrer Zunge kann darüber entscheiden, ob Sie Mundgeruch haben oder nicht. Je rauer Ihre Zunge ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie Mundgeruch haben, da es mehr Rillen geben wird, in denen sich Bakterien verstecken können. Jeder Mensch hat eine spezifische Form und Beschaffenheit der Zunge, die ein vererbter Faktor für die Frische Ihres Atems sein kann.

Manche Menschen werden eine behaarte Zunge haben. Das bedeutet, dass die Papillen, die Fasern der Zunge, überdurchschnittlich lang sind. Diese langen Fasern können sich in jenen Bakterien einfangen, die übel riechenden Schwefel produzieren. Wenn man die Zunge schabt oder besonders stark bürstet, um den Mundgeruch zu bekämpfen, kann sich das so genannte „Burning-Tongue-Syndrom“ entwickeln. Dieses Syndrom tritt auf, wenn Sie eine Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Zuständen wie heißen, kalten oder säurehaltigen Lebensmitteln entwickeln. Wenn Sie eine empfindliche Zunge haben, sollten Sie sich von Mundspülungen und Mundspülungen auf Alkoholbasis fernhalten.

Sobald Sie wissen, dass Mundgeruch und Mundtrockenheit Hand in Hand gehen, können Sie Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass Ihr Mund mit einer ausreichenden Menge Speichel feucht bleibt. Das Kauen auf Zahnfleisch während des Tages kann helfen, den Speichelfluss aufrechtzuerhalten, aber stellen Sie sicher, dass Sie zuckerfreies Zahnfleisch verwenden, um Karies zu vermeiden. Sie können auch versuchen, immer eine Flasche Wasser bei sich zu haben, damit Sie Ihre Pfeife anfeuchten können, sobald Sie das Gefühl haben, dass Ihr Mund zu trocken wird. Mundgeruch kann ein unangenehmer Teil Ihres Lebens sein, bis Sie einige Tricks lernen, wie Sie ihn vermeiden können.

Was verursacht Mundgeruch?

Halitosis oder Mundgeruch ist ein Zustand, bei dem die Person Mundgeruch hat. Das kann verschiedene Gründe haben, und für diejenigen, die Mundgeruch haben, ist es eine ewige Frage, was Mundgeruch verursacht, damit sie ihn vermeiden und zumindest kontrollieren können.

Der Verzehr bestimmter Nahrungsmittel beeinflusst den Atem

Einige Lebensmittel haben starke Gerüche wie Knoblauch und Zwiebeln, die nach einer Mahlzeit im Mund verbleiben. Die Verwendung von Mundauffrischern und ein gründliches Zähneputzen kann nicht viel zur Besserung beitragen, und in jedem Fall wäre die Linderung nur vorübergehend. Allerdings ist Nahrung selbst nicht der einzige Grund, der Mundgeruch verursacht. Obwohl zwischen den Zähnen eingeklemmte Nahrungspartikel in der Regel wegen der Bakterien, die auf diesen Partikeln gedeihen, Mundgeruch verursachen. In manchen Fällen könnte eine Erkrankung für dieses Problem verantwortlich sein.

Einige einfache Lösungen für Mundgeruch

Bei hartnäckigem Mundgeruch ist es immer besser, einen Arzt zu konsultieren, um den Grund herauszufinden. Es ist gut, sich regelmäßig einer zahnärztlichen Untersuchung zu unterziehen und sich um den Zustand der Zähne und den allgemeinen Mundbereich zu kümmern. Manchmal kann es notwendig sein, einige Blutuntersuchungen durchzuführen, um herauszufinden, was die eigentliche Ursache für Mundgeruch sein könnte.

Es könnte auch ein ernstes Problem vorhanden sein, und es ist besser, dies diagnostizieren zu lassen, als die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Welches auch immer das Problem ist, man kann sich bis zu einem gewissen Grad darum kümmern, indem man den Mund immer sauber hält. Falsche Essgewohnheiten und eine ungesunde Ernährung können ebenfalls Mundgeruch verursachen, ohne dass damit gesundheitliche Probleme verbunden sind. Achten Sie also auf eine ausgewogene Ernährung, und es sollte wenig Grund zur Sorge um Mundgeruch geben.

Gute Gewohnheiten

Wenn es kein ernsthaftes Gesundheitsproblem gibt, reicht es aus, hygienische Gewohnheiten zu haben um Mundgeruch zu vermeiden. Vom Tabak fernbleiben ist eine weitere Sache, die Ihrem Atem helfen würde. Die grundlegenden einfachen Fakten sind: Zähneputzen nach jeder Mahlzeit und regelmäßige Verwendung von Zahnseide, egal ob wir Erwachsene oder Kinder sind, um chronischen Mundgeruch zu vermeiden.

Schlechter Atem und säurehaltige Lebensmittel

Studien zeigen, dass säurehaltige Lebensmittel bei manchen Menschen zu Mundgeruch führen können. Wenn Sie andere Methoden zur Beseitigung von Mundgeruch ausprobiert haben und feststellen, dass Sie keinen Erfolg hatten, sollten Sie vielleicht stark saure Lebensmittel aus Ihrer Ernährung streichen, um zu sehen, ob die Massnahme wirksam ist. Die Bekämpfung von Mundgeruch bedeutet oft, zwei oder mehr Lösungen auszuprobieren, bis Sie die richtige für Sie gefunden haben.

Säuren helfen den Bakterien in Ihrem Mund, sich schneller zu vermehren. Sie müssen die Säuren in Ihrem Mund neutralisieren, damit Schwefelverbindungen vom Wachstum abgehalten werden. Der einfachste Weg, dies zu erreichen, ist, bestimmte Nahrungsmittel aus Ihrer Ernährung zu streichen. Kaffee ist wahrscheinlich eines der ersten Nahrungsmittel, das Sie nicht mehr verwenden sollten. Sowohl normaler Kaffee als auch koffeinfreier Kaffee haben einen hohen Säuregehalt. Ersetzen Sie Ihren Morgenkaffee durch eine Tasse Tee, da Tee viel weniger säurehaltig ist. Ein weiteres Getränk, das Sie nicht trinken sollten, ist Tomatensaft.

Es gibt auch andere Säfte, die ebenfalls einen hohen Säuregehalt aufweisen und die Sie eine Zeit lang streichen sollten. So sehen Sie ob Ihr Mundgeruch sich bessert oder gar verschwindet oder. Zu diesen Säften gehören Orangensaft, Ananassaft und Grapefruitsaft. Früchte mit hohem Säuregehalt sollten ebenfalls vermieden werden, damit Sie Ihren Mund neutralisieren können.

Ursache für Mundgeruch – Häufige Ursachen für Mundgeruch

Der häufigste Mundgeruch

Für die Mehrheit der Menschen ist Mundgeruch ein Problem, wenn sie morgens aufwachen, aber das ist in Ordnung, wenn sie sich die Zähne geputzt und den Mund gründlich gereinigt haben. Im Laufe des Tages kann es jedoch sein, dass der Mundgeruch wieder auftritt und die Menschen sich von Ihnen fernhalten und engen Kontakt mit Ihnen vermeiden.

Mundgeruch nach einer Mahlzeit

Wenn Ihre Mahlzeit stark mit Knoblauch garniert war, werden Sie feststellen, dass auch Ihr Atem nach Knoblauch riecht, ähnlich wie wenn Sie Zwiebeln gegessen oder Zigaretten geraucht haben. Auch Alkohol hinterlässt Spuren in Ihrem Atem und macht es für jeden, der Ihnen zu nahe kommt, unangenehm.

Eine weitere Ursache für Mundgeruch

Die Tarnung des Mundgeruchs mit Atemerfrischern oder Mundsprays ist ein vorübergehender Effekt, der den Mundgeruch nur für kurze Zeit kaschiert. Wenn die Hauptursache des Mundgeruchs oder Mundgeruches nicht geheilt oder bekämpft wird, kann nichts ihn dauerhaft beseitigen. Man muss also buchstäblich zur Wurzel des Problems vordringen und diese zuerst heilen. Vielleicht sind es schlechte Zahnhygiene oder Zähne, um die man sich kümmern muss, deshalb müssen Sie Ihren Zahnarzt aufsuchen. Auch wenn Ihre Verdauung durch die Nahrung, die Sie gegessen haben, beeinträchtigt wird, können Sie Mundgeruch haben.

Chronischer Mundgeruch

Es mag einige Menschen geben, die eine ausgezeichnete Mundhygiene aufrechterhalten, aber dennoch an der schlimmstmöglichen Halitose leiden. Chronischer Mundgeruch liegt vor, wenn eine Person ständig üblen Geruch aus der Nase und dem Mund hat. Da diese Menschen eine sehr saubere Mundhygiene haben, wissen sie leider nicht, was sie gegen diesen peinlichen Zustand unternehmen sollen.

Ursache für Mundgeruch

Bakterien ist das häufigste zugrunde liegende Problem, das Mundgeruch verursacht. Das liegt an den Nahrungspartikeln, die nach einer Mahlzeit im Mund zurückbleiben und von denen sich das Bakterium zu ernähren beginnt. Um dieses Problem zu bekämpfen, würde eine gründliche Reinigung des Mundes nach jeder Mahlzeit und mit einer richtigen Zahnbürste helfen. Die Rückseite der Zähne sollte nicht vernachlässigt werden und die Zahnbürste sollte Borsten haben, die auch zwischen die Zähne reichen. So wird kein Bereich vernachlässigt und alle Nahrungspartikel werden entfernt.

Die richtige Art und Weise des Zähneputzens

Um sicherzugehen, dass Sie Ihren Mund sehr gründlich gebürstet haben, sollten Sie sich mindestens 5 Minuten Zeit dafür nehmen und sicherstellen, dass Ihr Pinsel alle Spalten und Ecken erreicht hat. Wenn Sie irgendwelche Bereiche unbeaufsichtigt lassen, würde dies zu Mundgeruch führen.

Eine weitere Tatsache, die Sie im Auge behalten sollten, ist, dass nicht alle Zahnpasten gleich sind. Einige würden das Problem nur verschlimmern, anstatt ihm zu helfen. Zahnpasten, die Peroxid oder Backpulver enthalten, sind am besten zu verwenden. Diese beiden Inhaltsstoffe machen einen großen Unterschied zu Mundgeruch und geben Ihnen mehr Selbstvertrauen, wenn Sie mit Menschen zu tun haben.