Die beste Ernährung bei Bluthochdruck

Wenn Ihre Krankenschwester oder Ihr Arzt Ihren Blutdruck bei 140/90 misst, leiden Sie an Bluthochdruck. Viele Erwachsene und sogar einige Kinder haben Bluthochdruck. Es ist sehr wichtig, eine angemessene Behandlung zur Kontrolle Ihres Bluthochdrucks zu erhalten. Die Ernährung von Bluthochdruckpatienten muss gesund sein, denn neben Medikamenten und Übungen kann eine ausgewogene Ernährung ebenso dazu beitragen, Ihren Blutdruck unter Kontrolle zu halten.

Eine Diät gegen Bluthochdruck reduziert oder verhindert auch verstopfte Arterien, erhöhtes Cholesterin, Krebs und reduziert auch das Gewicht. Die ideale Ernährung für Bluthochdruckpatienten sollte fettarme oder fettfreie Produkte enthalten und auf jeden Fall tierische Fette, rotes Fleisch, zuckerhaltige Produkte und Süßigkeiten ausschließen. Umfragen zeigen, dass ein hoher Kalium- und niedriger Natriumgehalt in Obst und Gemüse bei der Regulierung des Blutdrucks hilft.

Die Ernährung bei Bluthochdruck ist am besten, wenn sie keinen hohen Salz- oder Natriumgehalt enthält. Viele Menschen könnten denken, dass salzlose Lebensmittel geschmacklos sein könnten. Um der Ernährung bei Bluthochdruck mehr Geschmack zu verleihen, können Sie dem Essen Gewürze anstelle von Salz beifügen.

Es gibt bestimmte Tipps für Ihre Ernährung bei Bluthochdruck, die Sie befolgen können, wie z. B.: Spülen Sie Dosennahrung aus, um Natrium abzuspülen. Kaufen Sie stattdessen tiefgefrorenes salzfreies Gemüse, das nicht viel Salz oder Natrium enthält, und schränken Sie den Verzehr von Pökelfleisch, Schinkenspeck, Essiggurken, Oliven, Senf, Ketchup und Sojasauce in Ihrer Ernährung gegen Bluthochdruck ein.

Es ist offensichtlich, dass die Ernährung den Blutdruck beeinflusst. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie sich bei Bluthochdruck richtig, gesund und ausgewogen ernähren.

Das Wichtigste, was Sie in Ihrer Ernährung gegen Bluthochdruck vermeiden sollten, ist Salz. Die Einnahme von Salz bei Bluthochdruckpatienten kann schädlich sein, da sie das Problem nur noch verschärft. Sie können Ihren Blutdruck in hohem Maße senken, wenn Sie den Salzkonsum in Ihrer Ernährung gegen Bluthochdruck reduzieren. Sie sollten nicht mehr als 6 Gramm Salz pro Tag zu sich nehmen. Bei Pizza, Tiefkühlgerichten, Konserven, Brühen, Dosensuppen und Salatdressings müssen Sie weniger Salz zu sich nehmen, da diese einen hohen Natriumgehalt haben. Wenn Sie kein Vegetarier sind, achten Sie darauf, dass Sie frisches Geflügel, Fisch und mageres Fleisch in Ihre Ernährung aufnehmen.

Um Salz in Ihrer Ernährung zu vermeiden, müssen Sie auch Junk Food vermeiden. Wenn in Ihrer Ernährung ein Mineralstoffungleichgewicht besteht, kann sich dies negativ auf Ihren Gesundheitszustand auswirken. Die Beibehaltung einer gesunden Ernährung kann Wunder wirken. Sie kann Ihnen helfen, Ihren Blutdruck innerhalb von zwei Wochen zu senken.

Wenn Sie an Bluthochdruck leiden, sollten Sie Ihren Hausarzt um Rat fragen, bevor Sie Ihre Ernährung umstellen.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.