Acht Mythen über Akupunktur 

Es gibt eine Menge Mythen in Bezug auf Akupunktur. Einige davon sind wahr; andere sind einfach nur dummes Zeug und der Rest sind Halbwahrheiten. Wenn Sie weiterlesen erfahren Sie welche es wert sind daran zu glauben. 

Der erste Mythos ist dass Akupunktur schmerzhaft ist. Das ist nicht wahr, weil jene die es ausprobiert haben behaupteten nur einen winzigen Stich gespürt zu haben während andere überhaupt nichts gespürt haben. Es gibt keine Gewebeschädigung wenn die Nadel in die Haut eingestochen oder wieder herausgezogen wird und nur in sehr seltenen Fällen gibt es Spuren von Quetschungen. 

Der zweite Mythos ist dass Sie von Akupunktur Hepatitis oder gar AIDS bekommen können. Das ist nur dann wahr so lange die Nadeln die benutzt werden nicht sterilisiert worden sind. So etwas wird niemals passieren weil Akupunkteure Ein Weg Nadeln zu verwenden haben und daher gibt es kein Risiko für diese beiden Erkrankungen.

Drittens, Akupunktur wird angewendet um Schmerzen zu behandeln. Das ist nur eine Halbwahrheit weil diese ganzheitliche Technik hat sich auch bei anderen Dingen bewährt wie Suchtbekämpfung, Gewichtsverlust sowie der Vorbeugung von Krankheiten. 

Viertens, es gibt einige die denken dass Asiaten die einzigen sind die Akupunktur praktizieren können. Seit 1982, gibt es bereits sehr viele Schulen die Studenten über diese Techniken unterrichten und sie zu lizensierten Akupunkteuren ausbilden. 

Das bedeutet dass jeder der den Wunsch hat diese alten Praktiken zu lernen, es auch tun kann um Patienten zu behandeln. Nur um Ihnen eine Vorstellung davon zu geben, es gibt mittlerweile mindestens 3,000 Akupunkteure die in den Vereinigten Staaten arbeiten. 

Fünftens, Ärzte glauben nicht an das Potential der alternativen Medizin. Das ist nicht wahr weil es heutzutage mehr Ärzte gibt, die offen für die Idee sind ihren Patenten mit Mitteln neben der konventionellen Medizin zu helfen. In der Tat, empfehen einige von ihnen sogar einen Akupunkteur falls sie wissen dass das was sie getan haben keine Wirkung gezeigt hat. 

Ein weiterer Mythos ist dass jeder Patient sich der Vier Nadel Technik unterziehen wird. Das ist nicht wahr und wird nur als einen letzten Ausweg angewendet wenn der Spezialist merkt dass die Energie des Patienten sich praktisch nicht bewegt. 

Der siebte Mythos besagt dass es besser sei wenn ein Mediziner die Akupunktur vornimmt. Das ist falsch weil die Ausbildung ganz anders ist als das was an medizinischen Fakultäten gelehrt wird. Studenten die eine Akupunkturlizenz besitzen üben 3,000 Stunden bevor sie diesen Beruf ausüben dürfen. Also bei der Wahl zwischen einem Mediziner und einem Akupunkteur, sollten Sie sich für denjenigen entscheiden, der Akupunktur von Grund auf gelernt hat. 

Der achte Mythos ist dass Akupunktur nur in Dritt-Welt Ländern ausgeübt wird. Das ist nicht wahr da diese mehr als 2000 Jahre alte, ursprünglich aus China stammende Technik sich in ganz Asien verbreitet und entwickelt hat in Ländern wie Japan, Südkorea, Singapur und Malaysia. 

Hier in Europa wird Akupunktur seit mehr als zwei Jahrzehnten praktiziert. In den Vereinigten Staaten werden angehende Akupunkteure in 22 Bundesstaaten lizensiert nachdem sie das staatliche Examen bestanden haben. 

Akupunktur gibt es schon seit sehr langer Zeit und es gibt immer noch einen Bedarf für diese ganzheitlichen Behandlungen weswegen es heute noch in Schulen gelehrt und angewendet wird. Es ist schmerzfrei und kostengünstig und eine Menge Studien haben gezeigt dass es wirksam ist bei der Behandlung und Vorbeugung von verschiedenen Krankheiten.

Stressabbau für Männer

Männer haben heutzutage mit mehr Stress als je zuvor zu kämpfen. Die Arbeitstage sind härter denn je, und das Bedürfnis, erfolgreich zu sein, ist sehr ausgeprägt. Mit diesem Bedürfnis nach Erfolg geht jedoch auch die Notwendigkeit einher, den Stress deutlich abzubauen. Die meisten Männer, vor allem diejenigen mit Familie, haben mit so viel Stress zu kämpfen, dass sie oft wütend und verärgert werden, wenn mit dem Stress nicht richtig umgegangen wird. Das Problem ist die Frage, an wen Sie sich wenden können, um Hilfe im Umgang mit Stress zu erhalten. Ich sage Ihnen, dass es mehrere Stellen gibt, an die Sie sich wenden können, um Ratschläge zur Stressbewältigung zu erhalten.

Wenn es um Gesundheitsratschläge für Männer geht, wandten sich die Männer früher an ihre Väter. Heutzutage wird das natürlich oft nicht mehr sehr hilfreich sein. Es wird heute so viel über die Gesundheit von Frauen geschrieben, dass es nur sinnvoll ist, wenn es auch viele Informationen über die Gesundheit von Männern gibt. Männer brauchten einen Ort, an den sie sich wenden können, um Ratschläge und allgemeine Informationen über ihre Gesundheit zu erhalten, und die Foren dafür nehmen täglich zu.

Zunehmend werden Ratschläge für Männer durch Männermagazine wie Men’s Health und Men’s Journal erteilt. Sogar das Playboy-Magazin gibt seit Jahrzehnten Ratschläge für Männer zu allem, von Liebe und Sex bis hin zu Autos und Computern. Ihre Autoren und Redakteure sind oft Kenner mit Fachkenntnissen in Wein, Kino, Literatur, Musik, Humor und anderen Instrumenten der Handel. Fragen der Männergesundheit werden in Artikeln fast überall, auch online, angesprochen auch in Foren.

Wie sich herausstellt, ist das Internet die führende Beratungsquelle für Männer, weil es meistens kostenlos ist. Kostenloser Rat, wie Sie vielleicht vermuten, ist jedoch nicht immer gleichbedeutend mit gutem Rat, so dass Männer in der Tat diskriminierend sein müssen, an wen sie sich wenden. Wenn es ein Problem gibt, das das Einholen von Ratschlägen über das Internet aufwirft, dann ist es die Schwierigkeit, die Informationsquellen zu überprüfen. Folglich ist der Wert der etablierten Männerportale, von denen viele Autoren und Redakteure führender Zeitschriften angezogen haben, in den letzten Jahren in die Höhe geschossen.

Manchmal sind es tatsächlich die Frauen, die die besten Ratschläge für Männer haben, da sie es sind, für die die Männer so viel Zeit, Energie und Geld aufgewendet haben. Ironischerweise sind es Frauen und Zeitschriften, die oft die besten Ratschläge zum Stressabbau geben können, ausgerechnet Prostata-Ratschläge und sogar zu Penisfunktionsstörungen. Wenn es um die Gesundheit von Männern geht, werden täglich immer mehr Ratschläge veröffentlicht. Das vielleicht beste Forum dafür online ist für Männer der Besuch von webmd.com. Dies ist eine Website, die die besten Informationen bietet, die Sie finden können, und die oft in Studien und von Ärzten nachprüfbar ist.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Diese Informationen werden nicht von einem Arzt präsentiert und dienen nur zu Aufklärungs- und Informationszwecken. Der Inhalt ist nicht als Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung gedacht. Suchen Sie immer den Rat Ihres Arztes oder eines anderen qualifizierten Gesundheitsversorgers, wenn Sie Fragen zu einer medizinischen Erkrankung haben. Missachten Sie niemals einen professionellen medizinischen Rat oder zögern Sie nicht, ihn wegen etwas, das Sie gelesen haben, einzuholen.

 

Akupunktur für wirksamen Gewichtsverlust 

25In einer Generation bei der der körperlichen Fitness oberste Aufmerksamkeit geschenkt wird, sind die Menschen immer auf der Suche nach den neuesten und wirksamsten Methoden um Gewicht zu verlieren. Akupunktur, das Verfahren zum Eisetzen von dünnen, filigranen Nadeln an bestimmten Orten des Körpers, wird als eine wirksamsten Methoden für den Gewichtsverlust angesehen. 

Nicht viele Menschen können sich damit anfreunden sich Nadeln einsetzen zu lassen nur um ihr Gewicht zu kontrollieren. Allerdings, liefert diese uralte chinesische Alternativbehandlung eine Art Kontrollmechanismus, der den Patienten in die Lage versetzt langfristig mit Heisshunger Attacken besser umgehen zu können. 

Das Dünne an Akupunktur Gewichtsverlust

Man hat herausgefunden dass Gewichtszunahme in direktem Zusammenhang steht mit Emotionen. Anders als bei richtigem körperlichem Hunger, sehnen sich die Leute bei einer Tafel Schokolade oder einem Teller Hamburger mit Fritten nach dem angenehmen Gefühl das ihnen vom Essen geboten wird. Öfter als man denkt ist massive Gewichtszunahme ein eher emotionales Problem, statt ein körperliches. Vielleicht nehmen Sie es nicht wahr, aber Sie neigen dazu mehr zu essen wenn sie gestresst sind, aufgeregt sind, oder unter Druck stehen. 

Bei der Akupunktur gibt es bestimmte Punkte auf die mit den haar-gleichen Nadeln gezielt wird. Diese Punkte sind mit bestimmten Bereichen Ihres Körpers verbunden und durch die Stimulation dieser Punkte erreicht der Patient einen besseren Sinn für das innere Gleichgewicht. Werden diese Punkte durch die Nadeln angesprochen, werden bestimmte Hormone durch den Körper ausgeschüttet. Diese Substanzen helfen dabei den Hunger zu regulieren und den Impuls der Überfütterung wirksam zu kontrollieren. 

Wie Akupunktur den Gewichtsverlust induziert

Die meisten Akupunkteure zielen auf die Punkte hinter dem Ohr ab wenn es um Gewichtsverlust geht. Wenn diese Punkte hinter dem Ohr stimuliert werden, werden Endorphine in hohen Dosen ausgeschüttet. Endorphine werden Wohlfühlhormone genannt und diese sind auch bekannt als natürliche Fieber und Schmerzlinderer. Durch die Ausschüttung von Endorphinen fühlen Sie sich besser, wie im Falle einer erhöhten körperlichen Aktivität wie zB. eine Stunde im Fitnesscenter. 

Die körperlichen Verbindungen erlauben dem Patienten sich besser zu entspannen und damit den Stress zu lindern. Die Möglichkeit dass Sie Gewicht verlieren ist grösser wenn der Patient emotionales Wohlbefinden bereits erreicht hat. Endorphine werden ebenfalls ausgeschüttet wann immer der Körper geringfüg Schmerzen verspürt, daher auch der Spitzname „natürliches Schmerzmittel. 

Normalerweise verspüren Akupunktur Patienten nur sehr geringen oder überhaupt keinen Schmerz, allerdings befinden sich die meisten dieser Punkte nahe bei Nervenendungen und und dem Muskelgewebe. Wenn die Nadeln in den Körper eingedrungen sind , werden Signale zum Gehirn gesandt was die Ausschüttung von Endorphinen in der Hypophsyse fördert. 

Es gibt auch andere Punkte am Körper die als Schnittstelle dienen für eine bessere Gewichtskontrolle. Eines dieser Praktika fördert die Abnahme des Appetits, während eine andere in der Lage ist die Wassereinlagerungen im Körper zu reduzieren. Der Akupunkteur kann einen Ansatz mit mehreren Zielen aussuchen, abhängig von den Bedürfnissen des Patienten. 

Beratung bei einem professionellen Akupunkteur

Es gibt heutzutage eine Vielzahl von Akupunkteuren, die ihre individuellen Dienste anbieten. Falls Sie an diese Form der Behandlung denken für Ihre Gewichtskontrolle, achten Sie darauf dass Sie sich auf einen erfahreren gut ausgebildeten Akupunkteur einlassen. Ein schlecht ausgebildeter Akupunkteur ist möglicherweise nicht in der Lage diese spezifischen Meridianpunkte zu lokalisieren und schlimmer noch, dass er Ihnen unnötigerweise Schmerz und Unwohlsein zufügt. 

Darüber hinaus, kann Ihr Akupunkteur ein pflanzliches Präparat verschreiben für Ihre Behandlung um eine längerfristige Wirkung zu erzielen. Ihre Sitzungen müssen nicht für einen längeren Zeitraum beibehalten werden; allerdings müssen Sie Ihren Akupunktur über den ganzen Verlauf der Sitzungen besuchen.

Es gibt andere Methoden um erfolgreich abzunehmen, und dabei reden wir nicht von Crash-Diäten und anstrengendem Fitnesstraining. Falls Akupunktur von Fachleuten angewendet wird, kann es die Antwort sein für eine wirksame Gewichtskontrolle. Es mag wohl weit weg sein von einem Allheilmittel, aber vielleicht dennoch die richtige Abnehmlösung für Sie sein. 

Akupunktur kann bei Migränebeschwerden helfen 

Akupunktur kann bei Migräne hilfreich sein. Dies wurde bei einer Vergleichsstudie mit konventioneller medizinischer Behandlung entdeckt. In einigen Fällen beugt es vor Ausbrüchen vor was auch die Lebensqualität des Patienten erhöht. 

Um zu verstehen wie Akupunktur Migräneleidenden helfen kann, müssen Sie verstehen dass man in der traditionellen chinesischen Medizin daran glaubt dass die Ursache davon in einem Ungleichgewicht des Flusses von Blut und Energie liegt. 

Um das zu behandeln, muss der Spezialist den Druck lindern indem er die Nadeln in den Körper sticht um den Blutfluss zum Gehirn zu verbessern und damit den Schmerz während einer Attacke zu reduzieren.

Die Nadeln die verwendet werden helfen dem Körper den Serotoninspiegel im Gleichgewicht zu halten da dies ein Neurotransmitter ist der auf die Blutgefässe wirkt und somit bei Migräne eine Rolle spielt. In der Tat, je häufiger diese Sitzungen stattfinden desto besser. Es kann soweit kommen dass der bestimmte Punkt nicht mehr benötigt wird da er sich selbst stimuliert. 

Das Endergebnis nachdem Sie sich einer Akupunktur unterziehen ist erstaunlich. Wenn Sie 15 bis 20 Tage lang an qualvollen Schmerzen gelitten haben dann sind es wahrscheinlich nur noch 8 Tage sein. Sie werden nicht einmal mehr so viele Medikamente brauchen wie vorher. 

Für jene die einer Arbeit nachgehen, ist es insofern von Vorteil da die Fehlzeiten verringert werden und es gegebenenfalls zu weniger Saläreinbussen kommt. 

Allerdings ist es unterschiedlich wie gut Patienten auf die Akupunktur ansprechen. Das haängt vom Zustand der Attacke ab und auch vom einzelnen. 

Das Beste an der Akupunktur ist dass es keine Nebenwirkungen gibt und dass es schmerzlos ist. Geschickte Fachleute behandeln Sie so dass Sie kein Hämatom oder ähnliches davon tragen. Anderen potentiell gefährlichen Krankheiten wie HIV oder Hepatitis kann vorgebeugt werden indem die Nadeln sauber steriliert worden sind. Gute Akupunkteure nutzen ohnehin Wegwerf Nadeln. 

Akupunktur wird in Europa seit mehr als 2 Jahrzehnten angewendet. Obwohl Tests gezeigt haben wie wirksam es ist bei der Behandlung von chronischen Krankheiten und bestimmten Suchtformen, müssen noch weitere Studien gemacht werden um herauszufinden wo man es sonst noch wirksam einsetzen kann. 

Obwohl ein Test bewiesen hat dass Akupunktur bei Migräne helfen kann, werden noch andere Tests durchgeführt um nachzuweisen dass es stimmt. Bis weitere Ergebnisse veröffentlicht werden, müssen sich Patienten auf konventionelle Medikamente verlassen die ihnen der Arzt verschrieben hat. 

Aber Sie brauchen nicht auf die Resultate zu warten. Wenn Sie denken dass es das wert ist, versuchen Sie es einfach mal. Fragen Sie einfach mal Ihren Arzt da es viele Praktiker gibt die akzeptiert haben dass alternative Formen der Medizin einem Patienten ebenfalls helfen können. 

Sie können auch jemanden online finden. Sie können sicher dass diese zertifiziert sind wenn Sie vom National Certification Commission for Acupuncture and Oriental Medicine anerkannt sind. 

Davon abgesehen, sollten Sie auch einige Änderungen in Ihrem Lebensstil vornehmen welche Auslösefaktoren sein können für Migräne. Stress ist die Nummer eins auf der List, daher achten Sie auf genügend Ruhe, als auch körperliche Aktivität und eine ausgeglichene Ernährung . 

Patienten die an Migräne leiden sollten auch abklären ob Akupunktur durch die Versicherungen abgedeckt ist. Die meisten Versicherungen heutzutage decken alle Teile ab, aber es gibt auch Einschränkungen, und daher sollten Sie dies im Vorfeld mit Ihrer Versicherung klären. 

Akupunktur kann Ihnen helfen mit dem Rauchen aufzuhören. 

Es ist schwer mit der Gewohnheit des Rauchens zu brechen. Falls Nikotin Pflaster und Kaugummis nicht funktionieren sollten Sie vielleicht eine alternative Heilform ausprobieren wie Akupunktur. 

Akupunktur ist eine sehr alte Praktik die die Verwendung von Nadeln beinhaltet. Dieses Instrument wird in die Haut eingesteckt um der Energie, dem sogenannten Qi in Ihrem Körper freien Lauf zu lassen und dadurch aufhöhren zu rauchen. 

Wenn Sie zum ersten Mal zu einem Akupunkteur gehen und ihm sagen dass Sie das Rauchen aufgeben möchten, wird der Spezialist nach Beantwortung einiger Fragen, Ihre Ohren untersuchen und nach Bereichen suchen wo die Energie niedrig ist. 

Wenn diese Orte einmal erkannt sind, werden diese scharfen Nadeln eingesteckt. Gewöhnlich sind es 5 Nadeln die bei verschiedenen Akupunkten platziert werden. 

Die Behandlung ist nach einer Stunde beendet und wenn die Nadeln entfernt worden sind, wird Ihnen geraden Ohrmagnete zu tragen so dass Ihre Sitzung weiter geht sogar nachdem Sie die Klinik verlassen haben. Akupunktur ist an sich eine schmerzlose Prozedur, und einige Rauchen haben behauptet dass Sie nue ein Kribbeln gespürt hätten oder schläfrig geworden sind. 

Die meisten Raucher werden zwischen 4 bis 6mal kommen müssen bevor sie spürbare Ergebnisse sehen. Nur um Ihnen eine Vorstellung davon zu geben, eine Studie zeigt dass die Probanden bereits nach einer oder zwei Sitzungen ein Nachlassen des Verlangens nach Nikotin verspürt hätten. Sieben von zehn Probanden waren in der Lage ihre Gewohnheit nach 5 oder 6 Sitzungen abzulegen. 

Da die Anzahl der Probanden klein ist, gibt es einige die Ihre Zweifel an der Wirksamkeit der Akupunktur haben. Obwohl es viele positve Anzeichen gibt mit Blick auf die Kurzzeitwirkung dieser Technik, wird die Wirkung nicht aufrechterehalten. Deswegen haben einige medizinische Fachzeitschriften ausgesagt, dass es unklar sei was die Akupunktur bei der Rauchentwöhnung tun kann. 

Aber sie sollten daran denken dass Akupunktur nicht permanent ist. Es fängt nur etwas an das Sie selber beenden müssen. Einige Raucher die 2 bis 3 mal die Woche zur Klinik gehen werden zurück kommen müssen für weitere Sitzungen in der Zukunft. 

Gleichzeitig sollten Sie Wege finden um zu verhindern dass Sie nach der Zigarette greifen. Sie können das erreichen indem Sie sich von Menschen die rauchen fern halten, weil es doch eine Versuchung darstellt. Sie können ihr eigenes persönliches Mantra entwickeln welches Sie jedes Mal wiederholen wenn Sie einen Drang verspüren . 

Beachten Sie dass diese Sehnsucht nur kurzfristig ist und nur ein paar Minuten hin hält. Sie haben so schwer dafür gearbeitet, also lassen Sie das hinter sich und bleiben Sie rauchfrei. 

Akupunktur Behandlung für Raucher sollten nur durch lizensierten Fachmann ausgeführt werden. Sie können online Nachforschungen anstellen um herauszufinden ob sie von zuständigen Authoritäten anerkannt sind oder nicht. Fragen Sie sie wie lange sie schon auf diesem Beruf sind , finden Sie heraus wievielen sie schon geholfen haben und wieviel sie dafür verlangen.

Wenn Sie einen gefunden haben, müssen Sie sich in dem Programm engagieren da der Akupunkteur und Sie zusammenarbeiten müssen um diese Gewohnheit abzulegen.
Akupunktur kann Rauchern auf dieselbe Weise helfen wie es Süchtigen und Alkoholikern hilft ihre Süchte aufzugeben. Sie müssen einfach mal versuchen, sogar wenn Sie nicht daran glauben. 

Die heutige Welt kann dem sehr beschäftigten Menschen viel Stress bereiten. Ohne einige Methoden um diesen Stress wieder abzubauen, laufen Sie Gefahr eine der vielen stressbedingten Krankheiten zu erleiden. Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen oder sehr ernsten Herzkrankheiten.

Sie könnten Anti-Stress Pillen einnehmen die Sie bei der Entspannung unterstützen, aber wahrscheinlich machen Sie sich, genauso wie ich, Sorgen über die Nebenwirkungen die diese Pillen haben können. Die gute Nachricht ist dass Sie Akupunktur wenigstens einmal ausprobieren könnten um Ihren Stress in den Griff zu bekommen. Es kann bestimmt nicht weh tun Akupunktur auszuprobieren, so lange alles andere danach Stresslinderung ist. 

Falls Sie finden dass es bei Ihnen nicht funktioniert, dann können Sie die Akupunktur Behandlung ganz einfach beenden. Falls es jedoch funktioniert, dann können Sie behaupten dass Sie eine gute Stressbehandlung gefunden haben die sich nicht nur auf gefährliche Chemie und Pillen verlässt.

Wie kann das Einstechen von Nadeln in Ihren Körper dabei helfen mit dem Stress umzugehen?

Bei der traditionellen chinesischen Medizin, bezieht sich vieles in der Behandlung auf das Verständnis des Gleichgewichtes in unseren Körpern und seinen inneren Organen. Die Krankheiten die wir manchmal entwickeln werden als Ungleichgewicht in unserem Lebensstil und der Umgebung angesehen. Auch Stress ist von diesem Ungleichgewicht betroffen. Aus diesem Grund sind Sie weniger gut in der Lage mit Stress umzugehen wenn etwas mit dem Körper nicht stimmt. Sie lassen sich schneller irritieren und es ist schwierig sich zu entspannen. 

Indem diese sehr dünnen Nadeln in Ihre Hautoberfläche gesteckt werden, stimuliert der Akupunkteur die Nerven in Ihrem Körper. Diese Nerven senden Signale an unsere Gehirne und Wissenschaftler glauben daran dass das Gehirn dann seine natürlichen Schmerzmittel in das System ausschüttet. Bei vielen Menschen sorgt dies für ein Gefühl der Entspannung. 

Die Nadeln unterstützen Ihre Körper auch durch das Stimulieren der Zirkulation. Mit der verbesserten Zirkulation zwischen den Organen, wird eine Menge Abfall ausgeschieden und die Organe gereinigt. Ihre Organe würden vom Sauerstoff aus den Lungen profitieren, der ungehindert in die Zellen geht. Dies macht Ihre Organe viel gesünder und lässt Sie sich langfristig auch besser fühlen.

Sie können sich die Sitzung beim Akupunkteur wie eine Massagetherapie vorstellen. Eine gute Massage würde Ihnen auch zu einem sehr entspannten Schlaf verhelfen in dieser Nacht und auch ein Akupunkteur könnte Ihnen bei Ihrem Schlaf helfen. Es kann sein dass Sie sich sofort schläfrig fühlen sobald die richtigen Nerven von den Nadeln des Akupunkteurs stimuliert werden. 

Sie mögen sich vielleicht selbst fragen wie Sie denn in der Lagen sein sollen zu entspannen wenn am Schmerz der Nadeln leiden die man in Sie gestochen hat. Was Sie vielleicht nicht erkennen ist, dass Sie wegen der Dünnheit der Nadeln, wahrscheinlich gar nicht spüren. Was die meisten Menschen spüren ist eine Art Kribbeln da wo die Nadeln sind. Und das ist tatsächlich ein Zeichen dafür dass der Prozess funktioniert. 

Akupunktur ist eine Praktik die die körpereigene Fähigkeit unterstützt mit dem Stress richtig umzugehen. So bleiben Sie gesünder, und was noch wichtiger ist, Sie beugen ernsteren Krankheiten vor die Ihren Ursprung in einem unausgeglichenen, stressreichen Lebensstil hat.

Es ist vielleicht nicht etwas das den regelmässigen Gang zum Arzt ersetzt, aber mit all seinen vielen möglichen Vorteilen wäre Akupunktur es wert es sehr bald einmal auszuprobieren.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Diese Informationen werden nicht von einem Arzt präsentiert und dienen nur zu Aufklärungs- und Informationszwecken. Der Inhalt ist nicht als Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung gedacht. Suchen Sie immer den Rat Ihres Arztes oder eines anderen qualifizierten Gesundheitsversorgers, wenn Sie Fragen zu einer medizinischen Erkrankung haben. Missachten Sie niemals einen professionellen medizinischen Rat oder zögern Sie nicht, ihn wegen etwas, das Sie gelesen haben, einzuholen.

Akupunktur für all diese kleinen Schmerzchen und Wehwehchen

Falls Sie genauso wie ich eine Furcht vor Nadeln und Einstichen haben, dann ist Akupunktur, diese Praktik Nadeln in verschiedene Bereiche des Körpers einzustechen um Krankheiten zu heilen eher scheinbar auf den ersten Blick abschreckend. 

Allerdings, wenn Sie lange an Problemen wie Kopfschmerzen oder chronischen Schmerzen gelitten haben und Ihre regelmässigen Arztbesuche helfen anscheinend kein bisschen, warum denken Sie dann nicht daran mal einen Gang zu einen Akupunktur Spezialisten zu wagen. Und schliesslich, wer hat nicht schon irgendwo jene Geschichten gehört über des Nachbarns Tante die an Arthtitis gelitten hat, alles schon ausprobiert hatte was der Arzt ihr empfohlen und was noch drin lag, nur damit sie dann schlussendlich von einem Akupunkteur geheilt werden konnte?

Vielleicht fragen Sie sich ob das tatsächlich auch bei Ihnen funktionieren würde. Sie könnten darüber ein wenig skeptisch eingestellt sein, da die traditionelle chinesische Medizin nicht sonderlich viel mit der modernen westlichen Medizin gemein hat. Tatsächlich wurde die Verwendung von Nadeln um Menschen zu heilen vor tausenden von Jahren entdeckt, lange bevor Mikroskope oder Röntgenapparate erfunden worden sind, sogar schon bevor Bakterien und Keime entdeckt worden sind. 

Wenn Sie mal so darüber nachdenken, dann könnte es etwas sein das sich mit der Praxis weiter entwickelt hat. Falls es bereit vor Tausenden von Jahren existiert hat und es wird immer noch von Millionen von Menschen praktiziert bis zum heutigen Tag, dann muss es bereits bei sehr vielen Menschen funktioniert haben. 

Was passiert typischerweise wenn Sie zu einem Akupunkturspezialisten gehen?

Wenn Sie zu einem Akupunkteur gehen, werden Sie erst einmal über Ihre Krankengeschichte abgefragt. Wie Sie sich fühlen und alle möglichen Symptome von Krankheiten die Sie haben könnten. Der Spezialist würde Merkmale Ihres Gesichts beobachten, einschliesslich Ihrer Zunge. Gemäss den Spezialisten, ist Ihre Zunge ein gutes Anzeichen für die Gesundheit Ihrer inneren Organe. Der Akupunkteur würde sich gewisse Geräusche anhören die von Ihrem Körper kommen wie die Geräusche aus Ihrer Lunde. Wie Ihr Körper riecht könnte ebenfalls ein Anzeichen sein für Ihre gesamtheitliche Gesundheit Ihres Körpers und ist somit hilfreich bei der Diagnose des Akupunkteurs. 

Basierend darauf was der Akupunkteur herausfindet über Ihre Krankheit wird er oder sie die Behandlung formulieren die Ihr Körper braucht. Bei der traditionellen Medizin werden Krankheiten als eine Art von Ungleichgewicht und dem Verlust der Harmonie mit den Körperorganen gesehen. Sie können den Einsatz der Nadeln auf Ihrem Körper ansehen als eine Methode Ihren Körper und seine Organe wieder zurück ins Gleichgewicht zu bringen. 

Der Spezialist würde damit beginnen, mit sehr dünnen Nadeln auf Ihre Hautoberfläche an den richtigen Stellen einzustechen. Ganz allgemein gesagt, diese Nadeln tun nicht wirklich weh. Schliesslich sind die Nadeln eines Akupunkturisten viel dünner als die Nadeln die für Einstiche verwendet werden. Viele haben behauptet dass diese Nadeln sie eher beruhigten und entspannten. 

Wie kann Ihnen die Nutzung dieser Nadeln helfen?

Es wurde behauptet dass eine Menge an Problemen gelindert werden konnten durch diese Praktik. Diese beinhalten Kopfschmerzen, die häufige Erkältung , Arthritis, Rückenschmerzen, Asthma und sogar Unfruchtbakeit. 

Obwohl Akupunktur kein Teil der westlichen Medizin darstellt, haben es westliche Medizin Experten sehr genau studiert. Einige Theorien darüber warum es funktioniert beihalten wahrscheinlich die Stimulation des Gehirns sowie der Ausschüttung der natürlichen Schmerzmittel. Akupunktur könnte auch in Ihrem Körper die richtige Zirkulation stimulieren. 

Die moderne westliche Medizin studiert die Akupunktur bis heute noch und versucht herauszufinden wie man sie am besten in die Praktiken der westlichen Medizin integrieren kann. Aus diesem Grund, kann man es zusammen mit der westlichen Medizin und einem Arzt sich einmal mit Akupunktur versuchen. 

Es tut nicht weh, und es könnte tatsächlich das Eine sein, das Ihnen hilft Ihre Beschwerden und Ihre Schmerzen zu lindern und Ihren Körper gesünder zu machen. 

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Diese Informationen werden nicht von einem Arzt präsentiert und dienen nur zu Aufklärungs- und Informationszwecken. Der Inhalt ist nicht als Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung gedacht. Suchen Sie immer den Rat Ihres Arztes oder eines anderen qualifizierten Gesundheitsversorgers, wenn Sie Fragen zu einer medizinischen Erkrankung haben. Missachten Sie niemals einen professionellen medizinischen Rat oder zögern Sie nicht, ihn wegen etwas, das Sie gelesen haben, einzuholen.

Mundgeruch – 5 Abhilfemaßnahmen

Während Sie versuchen, ein wirksames Mittel gegen Mundgeruch zu finden, müssen Sie den Grund für den Mundgeruch genau untersuchen, damit er richtig behandelt werden kann. Mundgeruch ist weit verbreitet und es ist beruhigend zu wissen, dass es ein Heilmittel gibt womit Mundgeruch wirksam bekämpft werden kann.

Einige der Hauptursachen für übel riechenden Atem sind Lebensmittel, orale Bakterien, Zahnprothesen, Mundtrockenheit und Rauchen. Jeder einzelne dieser Faktoren verursacht entweder kurzfristigen oder chronischen Mundgeruch. Glücklicherweise gibt es auch für jede dieser Erkrankungen eine Heilung.

  1. Bakterien im Mund

Die Hauptursache für Mundgeruch sind Bakterien im Mundraum, die durch routinemäßiges und effektives Reinigen mit Zahnseide, Zähneputzen und routinemäßiges Schaben der Zunge vollständig ausgerottet werden können. Oralbakterien, wie ihr Name schon sagt, befinden sich im Mund, und die Zunge ist einer ihrer Lieblingsplätze. Sie müssen Speisereste und Zahnbelag aus dem Mund entfernen, um sicherzustellen, dass sich die Bakterien nicht in Ihrem Mund festsetzen. Durch regelmäßiges Reinigen mit Zahnseide und Bürsten könnten die Bakterien im Mund und der daraus resultierende Mundgeruch vollständig beseitigt werden.

  1. Durch Lebensmittel verursachter Mundgeruch

Nahrungsmittel wie Knoblauch und Zwiebeln verursachen kurzfristig Mundgeruch, und dieser Geruch kann durch den Verzehr von Lebensmitteln wie Nelken, Petersilie und Pfefferminz- oder Fenchelsamen überdeckt werden. Dieser Geruch kann nur überdeckt werden, da er seinen Ursprung im Darm hat und man einen ganzen Tag warten muss, bis den üblen Geruch auf natürliche Weise beseitigen.

  1. Durch Rauchen verursachter Mundgeruch

Rauchen ist eine Hauptursache für chronisch übelriechenden Atem als Folge des Tabakgeruchs und auch, weil es Ihr Zahnfleisch und Ihre Zähne anfällig für Krankheiten macht, die zu Mundgeruch führen. Der beste Weg, das Risiko von Mundgeruch aufgrund des Rauchens zu eliminieren, ist, so schnell wie möglich damit aufzuhören.

  1. Mundgeruch und Zahnprothesen

Auch Zahnprothesen können zu Mundgeruch führen, wenn sie nicht richtig gereinigt werden. Lebensmittelpartikel können sich in den Zahnprothesen festsetzen, und wenn sie nicht ordnungsgemäß gereinigt werden, fördern diese Lebensmittelpartikel das Wachstum von Bakterien im Mund, die zu Mundgeruch führen. Dies ist einer der Hauptgründe dafür, dass man den Mund nach jeder Mahlzeit richtig gurgeln muss.

  1. Durch Mundtrockenheit verursachter Mundgeruch

Kurzfristiger wie auch chronischer Mundgeruch kann auch durch Mundtrockenheit verursacht werden, da die Feuchtigkeit im Mund dazu beiträgt, ihn sauber zu halten. In einem trockenen Mund können die Bakterien nicht wegbewegt werden. Daher ist es ratsam, täglich die vorgeschriebene Menge an Flüssigkeit zu trinken, um die Mundbakterien wegzuspülen. Um Mundgeruch vorzubeugen, sind bei trockenem Mund Bürsten und Verwendung von Zahnseide obligatorisch.

Die einzige Möglichkeit, Mundgeruch zu beseitigen, besteht darin, die Ursache des übelriechenden Atems richtig zu identifizieren. Wenn Sie einmal ein Heilmittel gefunden haben, das Mundgeruch erfolgreich bekämpft, wird es Ihnen wie ein ganz neues Leben vorkommen.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Diese Informationen werden nicht von einem Arzt präsentiert und dienen nur zu Aufklärungs- und Informationszwecken. Der Inhalt ist nicht als Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung gedacht. Suchen Sie immer den Rat Ihres Arztes oder eines anderen qualifizierten Gesundheitsversorgers, wenn Sie Fragen zu einer medizinischen Erkrankung haben. Missachten Sie niemals einen professionellen medizinischen Rat oder zögern Sie nicht, ihn wegen etwas, das Sie gelesen haben, einzuholen.

 

Hängt Diabetes mit der Ernährung zusammen?

Wahrscheinlich ist keine andere Krankheit so eng mit der Ernährung verbunden wie Diabetes. Die Ernährung spielt nicht nur eine Rolle bei ihrer Entwicklung, sie ist auch eine der wirksamsten Behandlungsmethoden. Aufgrund dieser starken und kritischen Verbindung zur Ernährung haben Forscher die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln bei der Behandlung der Krankheit sorgfältig untersucht.

Sie fanden heraus, dass viele Vitamine, wie Vitamin C und die B-Vitamine, Mineralstoffe wie Chrom sowie Kräuter wie Gymnema sylvestre, den Blutzucker sicher, wirksam und auf natürliche Weise senken und dazu beitragen können, diabetische Komplikationen zu verhindern. Noch wichtiger ist jedoch, dass diese Vitamine, Mineralien und Kräuter in einer wissenschaftlich validierten Diabetikerformel kombiniert werden können, um synergetisch zu wirken.

Menschen mit Typ-1-Diabetes müssen mit Insulin behandelt werden, um am Leben zu bleiben.

Wenn Diabetes mellitus über viele Jahre unkontrolliert bleibt, kann er zu ernsthafteren Gesundheitsproblemen führen:

  1. Blutgefässschäden im Inneren des Auges (Retinopathie). Dies kann zur Erblindung führen.
  2. Nierenerkrankung (Nephropathie) oder Nierenversagen.
  3. Nervenschäden (Neuropathie) insbesondere an Händen und Füßen, die zu Kribbeln, Taubheit und Schwäche führen können.
  4. Verengung der Blutgefässe aufgrund von Fettablagerungen (Atherosklerose). Dadurch erhöht sich das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall und Durchblutungsstörungen in den Beinen.

Unkontrollierter Gestationsdiabetes kann zu einem großen Baby und einer schwierigen Geburt führen. Sie kann auch das Risiko erhöhen, später im Leben an Typ-2-Diabetes zu erkranken.

Diabetes – Durchblutungsstörungen

Hoher Blutzucker schädigt die Blutgefässe. Wenn hohe Zuckerwerte kontinuierlich im Blut vorhanden sind, werden die Blutgefäße dicker und weniger flexibel, was zu einer schlechten Durchblutung führt. Eine schlechte Durchblutung kann die Heilung beeinträchtigen, insbesondere an den Füßen und Unterschenkeln. Hoher Blutzucker verursacht auch einen höheren Fettgehalt im Blutkreislauf. Das Fett verstopft und verengt die Blutgefässe. Partielle Blockaden entziehen dem Herzen einige notwendige Nährstoffe. Eine vollständige Blockade kann zu einem Herzinfarkt, Herzschmerzen (Angina pectoris) oder Schlaganfall führen.

Magnesium

Obwohl der Zusammenhang zwischen Magnesium und Diabetes seit Jahrzehnten untersucht wird, ist er noch nicht vollständig verstanden. Studien deuten darauf hin, dass ein Magnesiummangel die Blutzuckerkontrolle bei Typ-2-Diabetes verschlechtern kann. Wissenschaftler glauben, dass ein Magnesiummangel die Insulinsekretion in der Bauchspeicheldrüse unterbricht und die Insulinresistenz in den Geweben des Körpers erhöht. Es gibt Hinweise darauf, dass ein Magnesiummangel zu bestimmten Diabetes-Komplikationen beitragen kann.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Diese Informationen werden nicht von einem Arzt präsentiert und dienen nur zu Aufklärungs- und Informationszwecken. Der Inhalt ist nicht als Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung gedacht. Suchen Sie immer den Rat Ihres Arztes oder eines anderen qualifizierten Gesundheitsversorgers, wenn Sie Fragen zu einer medizinischen Erkrankung haben. Missachten Sie niemals einen professionellen medizinischen Rat oder zögern Sie nicht, ihn wegen etwas, das Sie gelesen haben, einzuholen.

 

Bipolare Depression

Bipolare Depression ist genau das, was der Name andeutet. Es handelt sich um eine Erkrankung, die große Schwankungen der Stimmung verursacht. An einem Tag sind Sie vielleicht glücklich und bereit, es mit der Welt aufzunehmen, und am nächsten Tag haben Sie das Gefühl, dass Sie nicht einmal aus dem Bett aufstehen wollen. Es ist eine sehr schwierige Erkrankung, die verwirrend ist und ermüdend. Die Stimmungsschwankungen können sogar innerhalb eines einzigen Tages auftreten. Wenn Sie schon einmal einen jener Tage hatten, an denen man sich von einem Gefühl des Glücks und des Erfolgs zu einem Gefühl des Scheiterns entwickelte, dann haben Sie eine Vorstellung davon, wie es ist, eine bipolare Depression zu haben. Aber stellen Sie sich die Schwankungen vor die regelmäßig in Ihrem Leben passieren – vielleicht sogar jeden Tag.

Bei der bipolaren Depression geht es jedoch um viel mehr als nur um Stimmungen. Die Hochs und Tiefs können sehr extrem sein. Tatsächlich haben Menschen mit bipolarer Depression oft euphorische Höhen, die sie irrational handeln lassen. In der Euphorie kann die Person glauben, dass sie unbesiegbar ist. Eine bipolare Person kann zum Beispiel denken, dass sie nicht verlieren kann, und verspielt daher das gesamte Haushaltsgeld im Kasino . Oder die Person kann sich entscheiden, einkaufen zu gehen und alles in Sichtweite zu kaufen, ohne Rücksicht auf die finanzielle Verantwortung.

Es ist nicht allzu schwer, sich vorzustellen, welch verheerende Folgen eine Person mit einer bipolaren Depression für eine Familie haben kann. Am entgegengesetzten Ende des euphorischen Zustands steht der depressive Zustand. Der Zustand der Depression kann schnell folgen und ist wegen der Erinnerung an die kurzlebige Euphorie besonders niedrig. Man kommt vom Gipfel der Welt und will nicht einmal mehr aus dem Bett aufstehen. Natürlich hat nicht jeder solche extremen Schwingungen, aber auch geringere Zustände von Euphorie und Depression können schwierig und verwirrend sein.

Wenn jemand bipolar ist und einen Arbeitsplatz hat, ist es nicht schwer, sich die möglichen Folgen vorzustellen. Voreilige Entscheidungen, die in der Hochphase getroffen werden, können dem Arbeitsplatz sehr schaden. Manche Menschen mit bipolarer Depression werden hyperaktiv und denken, dass sie alles tun können, ob sie qualifiziert sind oder nicht.

Eine bipolare Depression kann durch Drogenmissbrauch hervorgerufen werden. Drogenkonsumenten werden häufig mit einer bipolaren Störung diagnostiziert. Und in Studien wird untersucht, ob die Neigung zum Drogenkonsum und die manische oder bipolare Depression miteinander zusammenhängen. Wenn bei Ihnen einmal eine bipolare Depression diagnostiziert wird, wird diese höchstwahrscheinlich für den Rest Ihres Lebens bewältigt werden müssen. Sogar Kinder können eine bipolare Depression entwickeln, obwohl sie häufig als Hyperaktivität oder Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom fehldiagnostiziert wird.

Die bipolare Depression ist ein kompliziertes medizinisches Problem, aber die Behandlung funktioniert gut. Die Behandlung umfasst in der Regel Medikamente, um die Stimmungsschwankungen auszugleichen, und Psychotherapie, um der Person beizubringen, wie sie sich des Einsetzens der Stimmungsschwankungen bewusst werden kann. Da die Forscher das Problem weiter untersuchen, ist zu erwarten, dass neue Behandlungsmethoden entwickelt werden.

 HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Diese Informationen werden nicht von einem Arzt präsentiert und dienen nur zu Aufklärungs- und Informationszwecken. Der Inhalt ist nicht als Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung gedacht. Suchen Sie immer den Rat Ihres Arztes oder eines anderen qualifizierten Gesundheitsversorgers, wenn Sie Fragen zu einer medizinischen Erkrankung haben. Missachten Sie niemals einen professionellen medizinischen Rat oder zögern Sie nicht, ihn wegen etwas, das Sie gelesen haben, einzuholen.

 

Ist Bronchitis ansteckend: Den Verstand von Zweifeln befreien

Um zu wissen, ob Bronchitis ansteckend ist oder nicht, müssen Sie etwas über die Arten, Ursachen und Symptome der Erkrankung wissen.

Was ist chronische Bronchitis?

Bei der chronischen Bronchitis kommt es aufgrund einer Infektion zu einer Entzündung der Schleimhäute der Bronchien, die zu einer übermäßigen Schleimproduktion führt. Dieser zusätzliche Schleim stört die normalen Atmungsprozesse, indem er die Atemwege blockiert und den Eintritt von Luft in ausreichender Menge in die Lungen verhindert.

Symptome der chronischen Bronchitis

Zu den Symptomen der chronischen Bronchitis gehören Atembeschwerden, Atemlosigkeit, Keuchen, Schmerzen in der Brust, produktiver Husten und Unwohlsein. Der typische Husten bei chronischer Bronchitis, intensiv und anhaltend, wird auch als „Raucherhusten“ bezeichnet. Diese Symptome sind hartnäckig und verstärken sich mit Fortschreiten der Krankheit. Im Anfangsstadium der Bronchitis bemerken die Patienten die Symptome entweder am Abend oder am Morgen.

Chronische Bronchitis geht in der Regel mit pulmonalen Problemen wie Lungenentzündung und Emphysem einher. Im Laufe der Zeit leiden chronische Bronchitis-Patienten unter schlechter Sauerstoffversorgung und Hypoventilation. Sauerstoffmangel führt zu Zyanose, einem Zustand, der durch eine bläuliche Färbung der Haut gekennzeichnet ist, die auf eine Lungenentzündung oder ein Emphysem hindeutet.

Schwierigkeiten bei der Behandlung von chronischer Bronchitis

Die medizinische Wissenschaft hat noch immer keine geeigneten Medikamente zur Heilung dieser Krankheit gefunden. Sie konzentriert sich darauf, die Symptome dieser Krankheit zu lindern, um zu verhindern, dass sie in kompliziertere Stadien übergeht. Die Krankheit kann drei Monate pro Jahr über zwei aufeinander folgende Jahre andauern, und es kann immer einen Rückfall geben.

Menschen, die an chronischer Bronchitis leiden, sind anfälliger für alle Arten von Infektionen und sprechen nicht so leicht auf Medikamente an. Die Erkrankung spricht nicht so gut auf Antibiotika an wie eine akute Bronchitis. Das liegt daran, dass der überschüssige Schleim, der von den Bronchien produziert wird, ein hervorragender Grund für die schnelle Vermehrung von Bakterien und anderen infektionsverursachenden Organismen ist.

Ursachen der Bronchitis

Rauchen ist nicht die einzige Hauptursache für chronische Bronchitis, obwohl die Erkrankung häufig bei regelmäßigen Rauchern auftritt. Rauchen an sich verursacht die Krankheit nicht, aber es erleichtert die Vermehrung von Bakterien und verlangsamt dadurch den Heilungsprozess im Gewebe der Atemwege. Die kontinuierliche Belastung durch Schadstoffe wie gefährliche Chemikalien, Rauch oder Staub ist für die chronische Bronchitis verantwortlich.

Wenn die akute Bronchitis vernachlässigt oder falsch behandelt wird, geht sie oft in eine chronische Bronchitis oder eine andere Lungenerkrankung über. Auf der anderen Seite ist eine Infektion der Lunge für eine akute Bronchitis verantwortlich. Etwa zehn Prozent der akuten Bronchitis ist bakteriell, während neunzig Prozent viral bedingt sind. Wenn eine Person ständig von einer akuten Bronchitis betroffen ist, sind ihre Bronchien geschwächt, und dies ebnet den Weg für eine chronische Bronchitis.

Faktoren wie die industrielle Umweltverschmutzung sind ebenfalls für die chronische Bronchitis verantwortlich. Die meisten Patienten mit chronischer Bronchitis sind Bergleute, Metallformer und Getreidehändler. Viele von ihnen arbeiten inmitten von Staub. Atmosphären mit hohem Schwefeldioxid-Gehalt können die Symptome der chronischen Bronchitis ebenfalls verschlimmern.

Wie ansteckend ist Bronchitis?

Bestimmte Arten von Bronchitis wie die asthmatische Bronchitis sind nicht ansteckend, da Viren oder Bakterien hier keine Rolle spielen. Dieser Zustand ist nur dann ansteckend, wenn Bakterien oder Viren durch direkten oder indirekten Kontakt von Mensch zu Mensch übertragen werden. Wenn eine infizierte Person hustet oder niest, kann Flüssigkeit aus ihrer Nase oder ihrem Mund auf andere Personen in ihrer Umgebung übertragen werden.

Bronchitis kann sich auch ausbreiten, wenn gemeinsame Gefäße und Trinkgläser geteilt werden oder wenn Taschentücher oder Taschentücher, die von einer infizierten Person benutzt werden, berührt werden. Da Viren ihren Lebenszyklus in wenigen Tagen beenden, ist eine Bronchitis, die auf eine virale Erkältung folgt, nicht ansteckend. Ansteckend ist die Erkrankung jedoch dann, wenn der Patient noch Erkältungssymptome aufweist. Wenn die Person seit mehr als zehn Tagen an der Erkrankung leidet, besteht keine Gefahr, dass die Erkrankung ansteckend ist; dies ist die Folge einer Bronchitis.

Gesunde Menschen brauchen nur darauf zu achten, dass sie sich nicht infizieren. Hüten Sie sich vor infektiösen Partikeln, wenn eine an Bronchitis leidende Person hustet; Sie könnten sich dann infizieren.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Diese Informationen werden nicht von einem Arzt präsentiert und dienen nur zu Aufklärungs- und Informationszwecken. Der Inhalt ist nicht als Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung gedacht. Suchen Sie immer den Rat Ihres Arztes oder eines anderen qualifizierten Gesundheitsversorgers, wenn Sie Fragen zu einer medizinischen Erkrankung haben. Missachten Sie niemals einen professionellen medizinischen Rat oder zögern Sie nicht, ihn wegen etwas, das Sie gelesen haben, einzuholen.