Alternative Heilung bei Reizdarm

Reizdarmsyndrome können im normalen Leben ziemlich störend sein. Mindestens so störend ist die Tatsache, dass es nicht geheilt werden kann. Die mit diesem Darmproblem verbundenen Symptome erfordern sofortige Aufmerksamkeit und sind mit Sicherheit unangenehm. Die Menschen versuchen, entweder auf traditionellem Wege zu einer Heilung zu gelangen, oder einige von ihnen probieren eine modernere Methode aus. Es gibt jedoch auch alternative Wege der Heilung.

  1. Akupunktur

– Diese Art von Kunst basiert auf dem Wissen um die Energie des Lebens. Sie ist als Qi bekannt. Das Ungleichgewicht oder die Blockade im Qi einer Person kann Krankheiten verursachen. Die Akupunktur zielt darauf ab, diese Blockade durch die Verwendung von Nadeln mit geringer Größe zu beseitigen. Diese helfen dabei, verschiedene Druckpunkte im Körper einer Person zu stimulieren. Dies hilft, das Qi der Person auszugleichen.

Akupunktur führt zu Entspannung und Stressabbau. Die Menschen fragen sich, wie das Einstechen von Nadeln in den eigenen Körper dazu beitragen kann, Schmerzen zu heilen und auch Stress abzubauen. Es wird jedoch behauptet, dass dies überhaupt keine Schmerzen verursacht. Das liegt daran, dass die Nadeln extrem klein und schmerzfrei sind. Wenn Sie Angst vor Nadeln haben, können Sie sich für Akupressur entscheiden. Bei diesem Verfahren wird massiert, anstatt Nadeln durch die Haut einzuführen. Es stimuliert Druckpunkte und die Nerven.

  1. Kräuter

– Kräuter helfen bei der Linderung von Darmbeschwerden. Viele Menschen glauben, dass bestimmte Kräuter sehr vorteilhaft sind, um einige Symptome dieses Syndroms zu lindern. Es gibt zwei Arten von Kräutern, die bei der Behandlung dieser Symptome helfen.

  1. Tees

– Kräuter werden im Allgemeinen zur Zubereitung von Tee verwendet. Sie werden in heißem Wasser aufgegossen oder gekocht. Die Enzyme und Nährstoffe, die dieses Symptom des Reizdarms lindern können, werden dadurch weich. So können Sie sicher sein, dass Sie durch das Trinken des Tees diese Nährstoffe erhalten. Für die Zubereitung von Tee werden verschiedene Kräuterarten verwendet. Dies verbessert sowohl den Geschmack als auch die Wirksamkeit des Tees.

  1. Kapseln

– viele Arten von Kräutern werden auch als Kapseln eingenommen. Diese können Öle enthalten von verschiedenen Pflanzen sowie essentielle Nährstoffe. Warum ist eine Verkapselung notwendig? Das liegt daran, dass Öl das Verdauungssystem reizen kann. Es löst Symptome einer Darmstörung aus, bevor es sich dem Magen nähert. Durch die Umhüllung gelangen die Nährstoffe also direkt in den Darm und wirken dort. Es hilft daher bei der Linderung von Schmerzen, ohne Reizungen zu verursachen.

  1. Hypnose

– Der Geisteszustand einer Person kann sich auf den Reizdarm auswirken. Menschen unterziehen sich einer Hypnose um die richtige Einstellung zu bekommen. So dass sie ihre Symptome ohne große Schwierigkeiten kontrollieren können. Diese hilft beim Abbau von Stress und versucht auch, eine Kontrolle über das Unterbewusstsein zu erlangen. Diese Behandlung wirkt bei Menschen mit leichtem Reizdarmsyndrom.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Diese Informationen werden nicht von einem Arzt präsentiert und dienen nur zu Aufklärungs- und Informationszwecken. Der Inhalt ist nicht als Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung gedacht. Suchen Sie immer den Rat Ihres Arztes oder eines anderen qualifizierten Gesundheitsversorgers, wenn Sie Fragen zu einer medizinischen Erkrankung haben. Missachten Sie niemals einen professionellen medizinischen Rat oder zögern Sie nicht, ihn wegen etwas, das Sie gelesen haben, einzuholen.

 

Übung bei Rückenschmerzen: Behandlungen

21Jede Art von Rückenschmerzen sind ein ernstes Problem, und etwa 80% der Bevölkerung ist davon betroffen. Auch leiden viele Menschen unter ernsthaften Rückenschmerzen, die innerhalb weniger Tage oder Wochen wieder verschwinden können. Es gibt verschiedene Heilmittel, die von einfachen Schmerzmitteln und physikalischer Therapie bis hin zur Operation bei kritischen Rückenproblemen reichen können.

Die optionale Behandlung von Rückenschmerzen

Viele Patienten werden eine optionale Behandlung anstelle der traditionellen Methoden erhalten, da diese einfach und kostengünstig sind. Diese Methoden sind vorteilhaft bei der Behandlung der Notlage und ersparen dem Patienten medizinische Untersuchungen und unnötige Operationen. Dies kann schließlich auch eine Menge Geld sparen.

Es gibt auch natürliche Behandlungen für alternative Rückenschmerzen. Im Folgenden sind einige Beispiele für alternative Behandlungsmethoden aufgeführt:

Akupunktur: Akupunkturnadeln werden in einer Bahn platziert, bei der man Schmerzen im Rücken verspürt. Die Nadeln setzen die blockierte Energie aus den betroffenen Gebieten frei. In einer jüngsten Umfrage bei 150 Patienten, die unter Rückenschmerzen litten, werden die Patienten, bei denen die Akupunktur im Vergleich zu herkömmlichen Methoden angewendet wurde, viel schneller und für lange Zeit schmerzfrei.

 Capsaicin-Creme: Das ist der Inhalt, den man in Chilischoten findet. Es ist sehr effizient, wenn man viermal am Tag den verstörten Bereich massiert. Man kann sie in Reformhäusern, medizinischen Läden und online kaufen.

 Vitamin D: Vitamin D ist für gesunde Knochen und Muskeln unentbehrlich. Ein Mangel an Vitamin D kann zu chronischen Muskelschmerzen im Rücken führen. Milch, Fisch und Getreide sind gute Quellen für Vitamin D.

Musik Therapie: Die Musiktherapie hat sich bei Menschen, die unter chronischen Rückenschmerzen leiden, als sehr nützlich erwiesen und auch als ein Mittel zur Verringerung von Depressionen. Das Hören von leiser Musik reduziert Stress und Depressionen, die mit chronischen Rückenschmerzen zusammenhängen.

 Vitamin B-12: Vitamin B-12 ist ebenfalls ein Vitamin, das sehr wirksam bei der Linderung von Rückenschmerzen ist. Die Milchprodukte und das Fleisch sind sehr gute Quellen für Vitamin B-12.

Magnesium: Magnesium ist sehr wichtig für das Muskelwachstum, gesunde Knochen sowie ein sehr gutes Immunsystem, um nur einige der Vorteile von Magnesium zu nennen. Magnesiumreiche Nahrungsmittel sind grünes Gemüse wie Spinat, Vollkornbrot, Nüsse und Bananen. Die anderen Methoden zur Behandlung von Rückenschmerzen sind Yoga, Weidenrinde und die Bowen-Therapie. Jede dieser Behandlungsmethoden nimmt sich ihre eigene Zeit, um die Rückenschmerzen zu behandeln.